Hilferuf aus St Petersburg

Das Tierheim in St Petersburg braucht ganz dringend Unterstützung
Was ist passiert?Seit Wochen fällt in dem Viertel, in dem das Tierheim liegt, fast täglich für mehrere Stunden der Strom aus. Woran das genau liegt, weiß keiner genau. Aber es führt dazu dass es kein Licht gibt und dass nicht geheizt werden kann. Für die gesunden, erwachsenen Tiere ist das erstmal nicht so schlimm, aber für die Welpen und für ältere oder andere Notfälle ist das natürlich nicht so leicht Besonders groß ist die Sorge, weil es jetzt schon sehr kalt ist, aber es sind Temperaturen von -20 Grad vorhergesagt, dann wird es dramatisch. Hier seht ihr, wie es momentan dort aussieht. Die Nachbarn des Tierheims haben bereits Dieselgeneratoren:


https://youtu.be/KgeXHogB3q4

Zusätzlich frieren die Wasserleitungen ein. Dadurch sind die Reinigungsarbeiten (Natalia und ihre Tierschützerinnen kochen täglich für die Hunde, da dies günstiger als gekauftes Futter ist) deutlich erschwert. Zur Zeit werden im Tierheim  ca 100 Hunde versorgt, was enorm viel Arbeit bedeutet:

Daher wird in St Petersburg  ganz dringend ein Dieselgenerator benötigt. Es wird mit Kosten von ca 600 -1000 € gerechnet.Bitte helft uns, jeder Euro hilft weiter oder auch nur diesen Spendenaufruf zu teilen
Das Spendenkonto lautet:

Hundehilfe Russland

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00
BIC: COBADEFFXXX
Commerzbank
Wenn ihr direkt nach St Petersburg  spenden wollt, könnt ihr das gerne per Paypal machen (dann ist nur leider keine Spendenquittung möglich)

pleasesavethedogs@yandex.ru


Vielen Dank

5. Newsletter 2021

5. Newsletter 2021

Lieber Unterstützer und Mitglieder der Hundehilfe Russland,

Es war ein turbulentes Jahr und wir möchten uns von ganzem Herzen bei Ihnen bedanken!

Dank Ihnen konnten wir in diesem Jahr:

• mit dem Bau der Quarantänestation in unserem Tierheim in Kazan beginnen.

• erstes Operations-Mobiliar für unser geplantes mobiles Kastrationszentrum auf Rädern anschaffen.

• mehrere Futterlieferungen für das riesige Tierheim in Moskau bestellen.

• 35 Welpen von den Bahngleisen in Machatschkala/Dagestan retten und

vermitteln.

• mehrere Futterlieferungen für das Tierheim „4 Pfoten“ in St. Petersburg bestellen.

• neue Kastrations-und Spendenprojekte in Dagestan (DAGI DOG) und Wolgograd beginnen.

• viele Hunde aus den russischen Tierheimen nach Hause bringen.

Ohne Ihre Hilfe hätten wir das nicht geschafft. Wir und all unsere russischen

Hunde sagen DANKE!

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie (mit und ohne Fell) ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

– Das Team der Hundehilfe Russland –

Hier ein ganz spezieller Weihnachtsgruß. Das Video ist vom letzten Weihnachtsfest, aber wir lieben es einfach so sehr! 

Und nun geht es zu den Neuigkeiten aus Russland im November und Dezember.

Neuigkeiten aus Kazan

❤️ Babyalarm

Das Tierheim platzt momentan aus allen Nähten vor neuen Welpen. Insgesamt 21 neue Welpen sind ins Tierheim eingezogen und brauchen dringend Welpennahrung und eigene Gehege. Teilweise wurden sie vor dem Tierheim ausgesetzt, teilweise auf der Straße geboren.

❤️ Rock‘n‘Rolli

Wir haben sehr gute Nachrichten für den an den Hinterläufen gelähmten Jonny aus Kazan! Es wurden durch den Spendenaufruf vor kurzem unglaubliche 1500€ gespendet und vor Ort laufen nun alle Vorbereitungen, um Jonny seinen Rollstuhl anfertigen zu lassen. Genau rechtzeitig, um Jonny ein Weihnachtswunder zu bereiten – dank Ihnen! Tausend Dank für Ihre Spenden! Jonny meldet sich bald zurück!

   ❤️ Notfall in Kazan

Des Weiteren ist im November ein kleines privates Tierheim in Kazan abgebrannt und 170 Hunde waren über Nacht obdachlos. Die TierschützerInnen haben Tag und Nacht daran gearbeitet, die Hunde auf privaten Pflegestellen zu verteilen. Zum Glück gibt es in Kazan viele TierfreundInnen mit großen Herzen, die diesen riesigen Notfall finanziell aufgefangen haben.

🎉 Baubeginn bei unserer Quarantänestation

Aber es gibt auch gute Neuigkeiten. Der Bau unserer Quarantänestation hat endlich begonnen! Fast das gesamte Jahr mussten wir auf die Baugenehmigung warten, jetzt konnte es vor dem ersten Schnee noch schnell in die erste Bauphase gehen!

Neuigkeiten aus Wolgograd

🎉 Startschuss für den Volierenbau in Wolgograd!

Dank der vielen eingegangenen Spenden konnte Olga in ihrem Tierheim in Wolgograd mit dem Bau mehrerer winterfester Volieren beginnen! Die Hunde in den alten Volieren ahnen noch nicht, was für Luxusherbergen für den Winter sie bald erwarten. Aber sie ahnen wohl, dass da bessere Zeiten auf sie zukommen. 🥰

Wir konnten Olga auch Geld für eine neue Kreissäge überweisen. Damit zerlegt sie mit ihren netten Nachbarn weiterhin fleißig alte Möbel, um daraus Hundehütten zu bauen.

Neuigkeiten aus Dagestan

Auch in Dagestan waren die TierschützerInnen nicht untätig. Momentan wird am laufenden Band kastriert! Die frisch operierten Straßentiere erholen sich anschließend auf privaten Pflegestellen und werden dann nach ihrer Genesung zurückgesetzt.

Neuigkeiten aus Moskau

Der Alltag im Tierheim Moskau ist immer mit neuen Herausforderungen und Notfällen verbunden…Nach der großen Katastrophe mit den Vergiftungen sind ein paar Hunde immer noch nicht ganz gesund und benötigen besondere Fürsorge , Nahrung und Unterbringung im warmen Bereich. Im letzten Monat gab es wieder neben sehr vielen verletzten Hunden auch noch einen Zuwachs an Welpen… Manchmal kamen über 20 Welpen in der Woche ins Tierheim. Die Volieren werden leider langsam knapp und müssen provisorisch geteilt werden, damit alle untergebracht werden können. In dieser Hinsicht braucht das Tierheim dringend Hilfe, um Baumaterialien zu besorgen. Um die 300 Volieren müssen noch eine Überdachung bekommen, damit die Hunde geschützt vor dem Regen und starken Schneefällen sind.. Natürlich im Sommer ist es beinah lebenswichtig!

So wie jeden Monat wurden auch jetzt mehrere Kastrationen bei Hunden und Katzen durchgeführt.

Das Tierheim Moskau bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern für die Futterlieferung, die wir im Dezember im Wert von 3.000€ ordern konnten! 💕… Futter ist immer eine große Hilfe für alle Bewohner.

Neuigkeiten aus St Petersburg

❤️ Viel Arbeit im Tierheim

Das Tierheim 4 Pfoten in St. Petersburg wurde eingeschneit. Sechs riesige LKWs à 30 Tonnen wurden von einem Traktor mit Schnee beladen und dann rausgefahren.

Und auch in St. Petersburg gibt es momentan wieder viele Welpen, darunter auch Flaschenkinder.

Die TierschützerInnen haben alle Hände voll zu tun!

🎥 Mediaprojekt „Mode wechselt, Freund bleibt!“

Freunde des Tierheims 4Pfoten in Sankt Petersburg stellten ein unikales Mediaprojekt unter der Teilnahme unserer Schützlinge auf die Beine. Das Video ist sehr dynamisch und fröhlich geworden und das natürlich dank unserer tollen Pfötchen. 🙂 

Das Projekt soll vor allem schildern, wie viele wunderschöne Hunde im Tierheim unbemerkt bleiben. Alle Teilnehmer des Projektes sind Menschen, denen das Schicksal der Tierheimhunde am Herzen liegt. 

Unsere Schützlinge haben sich während der Aufnahmen unglaublich kooperativ verhalten und bescherten Crew  gute Laune. Dabei waren Shailo, Mailo, Bonja, Hanna, James, Njusha, Schneekugel und Elsa. 

Das Video kann unter folgendem Link angeschaut werden:

https://disk.yandex.ru/i/_Kd0YPCg-4yPMQ

Oder auf Instagram:

Vielen Dank für Eure Hilfe und Unterstützung, egal in welcher Form. Bei Fragen zu einem der Projekte, könnt ihr uns natürlich jederzeit schreiben.

Herzliche Grüße

Euer Team der Hundehilfe Russland

Spendenkonto:

Hundehilfe-Russland

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

PS: Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten möchten, bitte eine kurze Mitteilung an info@hundehilfe-russland.de

Unser Verein arbeitet rein ehrenamtlich und ist beim Registergericht Aachen unter Vereinsregister 4723 eingetragen. Wir besitzen die Erlaubnis nach §11 nach dem Tierschutzgesetz (TierSchG) und sind als gemeinnützige Organisation anerkannt.

News aus Dagestan

Neues aus Dagestan ❤️
In Dagestan sind die TierschützerInnen fleißig. Momentan wird am laufenden Band kastriert! Die frisch operierten Straßentiere erholen sich anschließend auf privaten Pflegestellen und werden dann nach ihrer Genesung zurückgesetzt. Jeder kastrierte Hund beendet mehrere Generationen des Elends auf der Straße.

Amazon Smile

Nutzt ihr schon Amazon Smile? 😃
Wenn nicht, dann ist jetzt zu Weihnachten DIE Gelegenheit! Amazon Smile ist eine dauerhafte Hilfsaktion von Amazon, über die bei jedem eurer Einkäufe ein kleiner Anteil an eine Wohltätigkeitsorganisation eurer Wahl – zum Beispiel uns 😇 – gespendet wird. Die Beträge sind klein, aber das leppert sich! 😅👍So wird‘s gemacht…
Wenn ihr Amazon über den PC / den Browser nutzt:
– Öffnet bitte Amazon über diesen Link:             https//smile.amazon.de
– Einloggen
– Geht auf „mein Konto“ oder euren Namen
– Geht auf „Settings“ / Einstellungen —> dann   auf „Your Amazon Smile“
– Wählt bei „Charity“ die Hundehilfe Russland   aus. Fertig! Jetzt könnt ihr einkaufen!

Wenn ihr die Amazon App nutzt:
– Einloggen
– Geht unten rechts auf die drei übereinander    liegenden Striche
– Scrollt nach unten zu „Settings“
– Geht auf „Amazon Smile“
– Wählt eure Wohltätigkeitsorganisation aus –    bestenfalls uns 😉
– Fertig! Viel Spaß beim Einkaufen!
Ganz lieben Dank für eure Unterstützung! ☺️

Jahrenspatenschaft

🎄 Doppelt Freude schenken 🎄

Fehlt euch noch ein Weihnachtsgeschenk? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch. Verschenkt doch zu Weihnachten eine Jahres-Patenschaft für eine unserer russischen Fellnasen! Eure Liebsten freuen sich, eine russische Fellnase freut sich – Win-Win! 

Dies beinhaltet:

  • Eine Patenschaftsurkunde
  • regelmäßig aktuelle Infos mit Fotos oder Videos zur Paten-Fellnase
  • den Betrag für die Jahres-Patenschaft macht ihr mit uns aus. 🙂
  • den Hund sucht ihr euch einfach auf unserer Homepage aus.

Bitte schreibt bei Interesse an unsere Annemarie:

annemarie.meyer.hhr@t-online.de

Spendenaufruf Wolgograd

Das Tierheim in Wolgograd benötigt neue winterfeste Hundevolieren!
Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an Wolgograd. Wir haben dort vor einigen Monaten ein Kastrationszimmer eingerichtet und dort erst einmal das Operations-Mobiliar hineingestellt, das wir für unser mobiles Kastrationszentrum auf Rädern angeschafft haben, bis wir einen Anhänger und ein Auto dafür kaufen können.Die Zusammenarbeit mit dem Tierheim läuft so gut, dass wir es gerne darüber hinaus unterstützen möchten. Helft ihr uns dabei?
Hier eine kleine Vorstellungsrunde… Das ist Olga Marinina. Sie führt ein kleines privates Tierheim mit 120 Hunden und 50 Katzen in Wolgograd. Zur Unterstützung hat sie ihren Sohn… und sonst niemanden. Um die Hunde zu füttern, holt sie täglich Essensreste aus mehreren Schulen ab. Seit wir sie kennengelernt haben, konnten wir ihr schon ein wenig unter die Arme greifen. So konnte sie nicht nur das Kastrationszimmer einrichten, wir haben ihr auch einen Kühlschrank für Medikamente besorgt. Außerdem konnten wir ihren Sohn nach Moskau zu einem Lehrgang schicken, wie man Straßenhunde betäubt und fängt, um sie zu kastrieren (auch wenn das etwas martialisch klingt, so kommen doch die allerwenigsten Straßenhunde freiwillig mit zur Kastration…). Auch Sachspenden aus Deutschland hat sie von uns bekommen und sich sehr darüber gefreut!Olgas aktuelles Projekt ist der Bau neuer winterfester Volieren. Ihre aktuellen Volieren für die Hunde sind schon sehr alt, die Zäune verrostet und die Hundehütten kalt und nässedurchlässig. Es werden dringend neue Volieren benötigt, sodass Olgas Schützlinge gut durch den russischen Winter kommen und sie weitere Notfälle aufnehmen kann. Ihre Nachbarn sind sehr hilfsbereit, sie haben alte Möbel gespendet, aus denen nun Hundehütten gezimmert werden. Die ersten Zaunstreben werden bereits aufgebaut, aber wir brauchen dringend noch finanzielle Unterstützung, um die Volieren fertig bauen zu können. Der Preis für eine Voliere inklusive Winterschutz beträgt 350€ und beinhaltet eine komplette Umzäunung mit Innen-und Außenbereich, der Innenbereich ist mit kompletter Überdachung und Holzfußboden, der Außenbereich ist offen.Olga benötigt mindestens 5 neue Volieren.
Bitte helft uns dabei!
Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Wolgograd


Oder per Paypal: info@hundehilfe-russland.de


Ganz lieben Dank! 🐶💋🐶💋🐶💋🐶💋🐶💋🐶💋

Spendenkalender 2022

Ihr könnt ab sofort unseren Spendenkalender bestellen!
Die Kalender mit euren Glücksfellchen sind auf dem Weg zu uns aus der Druckerei, ihr könnt also ab jetzt bestellen! Alle Hunde, die eingereicht wurden, sind auch mit einem Foto im Kalender verewigt. 😍
Der Preis pro Kalender beträgt 10€ + Porto und geht zu 100% an unsere russischen Hunde.
Des Weiteren haben wir noch einige Kugelschreiber mit unserem Logo übrig, die uns eine liebe Adoptantin vor einiger Zeit gespendet hat. Solange der Vorrat reicht, könnt ihr gerne solch einen Kugelschreiber zum Preis von 2€ pro Stück mitbestellen. 
Hier könnt ihr bestellen: hhr.spendenkalender@gmail.com
Ihr bekommt eine Email von uns, wenn wir eure Bestellung verschickt haben.

Neues Update zu Moskau

Moskau Update 19.10.21

Es gibt neue Erkenntnisse in den Vergiftungsfällen des Moskauer Tierheims.

Zunächst wurden noch drei weitere Tierheime bekannt, in denen ähnliche Todesfälle und Vergiftungssymptome auftraten – und alle drei hatten Futter vom gleichen Futtermittelhersteller verfüttert.

Des Weiteren wurden die Laborproben ausgewertet. Die Proben enthielten sehr hohe Werte an Arsen (wird als Basis für Ratengift verwendet), Blei, Zink, sowie Spuren von Herz-und Tuberkulose-Präparaten, die in dieser Zusammensetzung für Hunde tödlich sind.

Außerdem hat sich herausgestellt, dass der Futtermittelmittelhersteller in der gleichen Fabrik Rattengift und andere Gifte zur Schädlingsvernichtung herstellt.

Das Verfahren läuft. Wir halten euch auf dem Laufenden.

‼️ Moskau Update (7.10.21) ‼️

Gestern kam die erste große Futterlieferung an, die wir dank eurer Spenden bestellen konnten. Die Freude bei Hunden und Menschen war groß!

Es gibt weitere Hunde bei den 160 Gelähmten, die inzwischen komplett genesen sind. Andere sind weiterhin gelähmt. Leider stehen die Ergebnisse der Laborproben noch aus. Deshalb kann man vor Ort aktuell nur symptomatisch behandeln und keine Prognose abgeben, ob alle Hunde wieder komplett genesen werden.

Update zu Moskau

Moskau Update (2.10.21) ‼️

Einigen der gelähmten Hunde geht es besser, ein paar der Hunde können sogar wieder normal laufen und durften zurück in ihre ursprünglichen Volieren. Andere Hunde müssen weiterhin in Quarantänegehegen Infusionen bekommen.

Tausend Dank für eure Spenden! Wir konnten 200 Säcke Futter vom Futterlieferanten unseres Vertrauens im Wert von 2300€ bestellen.

Hier geht es zum Originalbeitrag:

http://hundehilfe-russland.de/2021/09/30/spendenaufruf-moskau/

***************************************************************************

Moskau Update (30.09.2021) ‼️
Wir haben ein Update vom Moskauer Tierheim bekommen. Insgesamt sind 14 Hunde gestorben, 160 Hunde sind gelähmt. Eine tierärztliche Versorgung ist vorhanden und die gelähmten Hunde bekommen Infusionen. Das russische Veterinäramt war vor Ort und hat Futterproben genommen, die nun untersucht werden. Auch Vertreter des Futtermittelhändlers waren vor Ort und es wird rechtliche Konsequenzen geben, die wir momentan aber noch nicht abschätzen können.
Es gibt aktuell zwei Theorien, wie es zu der Katastrophe kommen konnte.
1. Das Futter war aus welchen Gründen auch immer vergiftet.
2. Es wurde durch die hohe Konzentration an Sägespänen im Futter verursacht, die die Tierheimmitarbeiter nach näherer Untersuchung bemerkten. Eine kurze Erklärung hierzu:
Die Hunde haben mit dem Futter große Mengen davon aufgenommen. Sägespäne entziehen dem Körper Wasser und quellen im Magen bis um das Fünffache auf. Der Magen bläht sich auf und der Hund stirbt, weil der Magen platzt oder so sehr auf Herz und Lunge drückt, dass der Hund erstickt. Zu Lähmungserscheinungen kann es ebenfalls kommen, da der aufgeblähte Magen auf die Wirbelsäule drückt. Bei allen betroffenen Hunden sind deutlich die typisch aufgeblähten Bäuche zu sehen. 
Soweit erst einmal zur aktuellen Situation.