Weihnachtsaktion im Baumarkt

Tolle Weihnachtsaktion! 

Ganz besonderer geht an das Gartencenter Crumbach in Herzogenrat, das dieses Jahr einen Weihnachtsbaum mit den Wünschen unserer Hunde aufgestellt. Kunden können dort Sachspenden unter den Baum legen, die „der Weihnachtsmann“ dann bald unseren Hunden verteilen wird. Auch andere Tierschutzvereine haben mitgemacht und konnten Wünsche an den Baum hängen.

Danke, ihr Weihnachtsengel!

4. Newsletter 2019

Lieber Unterstützer und Mitglieder der Hundehilfe Russland,

das Jahr neigt sich dem Ende zu, aber wir freuen uns bereits auf das neue Jahr, da wir ab Januar wieder Transporte planen.

Aber auch bis dahin haben wir viel zu tun und es hat sich viel getan:

News aus Kazan 

     Ein Käfig voller Helden ️

Nun ja, kein Käfig natürlich, sondern mehrere Gehege, aber eins steht fest. WIR SIND VOLL! Das Tierheim platzt aus allen Nähten. Fast täglich treffen neue Bewohner ein, die ausgesetzt, angefahren oder in Kartons als „Geschenke“ vor dem Tierheim abgestellt wurden. Unsere Tierschützerinnen versuchen verzweifelt allen gerecht zu werden und auch Hunde auf Pflegestellen zu verteilen (die wir ja eigentlich abbauen wollten, da sie sehr teuer sind). Auch unter den Hunden herrscht mitunter Unmut. Wenn ihnen die Gehege zu voll werden, fangen sie an, Mitinsassen zu mobben. 🙁

Die Häusle-Bauer ️

Um Mobbing-Opfer schützen und Welpen sicher unterbringen zu können, haben wir ein neues Welpenhaus gebaut. Das Haus besteht aus zwei komplett überdachten Gehegen. Es ist bereits eine kleine Familie eingezogen.

Hier ein paar Impressionen:

A star is born! ️

Mehrere Nachrichten erreichten das Tierheim, denen zufolge ein komplett verfilzter und (äußerlich) verwilderter Hund durch eine Kleingartenanlage streife. Es dauerte ein paar Tage, bis unsere Tierschützerinnen ihn zu Gesicht bekamen, da er bei ihrer Ankunft anfangs immer schon verschwunden war. Aber dann war die Sicherung plötzlich ganz einfach. Denn unter den gefühlten Tonnen Filz versteckte sich ein freundliches, zutrauliches Mädchen, das jetzt Monroe heißt. Ganze 8 Kilo Filz wurden ihr vorsichtig abgeschert, beginnend mit dem langen Pony, denn Monroe konnte unter dem ganzen Filz gar nichts mehr sehen. Nun trägt die Maus einen stylischen Mantel, denn das Fell musste komplett ab. Nun lebt sie erstmal auf einer Pflegestelle.

Kazan zeigt Herz ️

In Kazan wird unser Tierheim so langsam bekannt und beliebt. Inzwischen können unsere Tierschützerinnen viele Spenden von Einwohnern entgegen nehmen. Sei es eine Wagenladung voll Futter anlässlich des Welttierschutztages oder viele Ordnungsboxen, um zwei sortierte Medizinschränke einrichten zu können. 

Außerdem spendet die Kazaner Niederlassung des Bayer-Konzerns regelmäßig Medikamente, Futter und warme Decken. Die Mitarbeiter haben das Tierheim nun zum ersten mal besucht, zusammen mit ihren Kindern.

Weiter so, Kazan! 🙂

Spendenaktion mit Alifit Hundefutter

Yeah! Ihr könnt uns jetzt Futter spenden! Das Futter geht an unsere Pflegestelle in Sachsen-Anhalt. Außerdem bekommen wir 5% des Einkaufspreises auf unser Konto überwiesen, die wir direkt unseren Hunden in Russland zuführen können.

Macht alle mit! ️

So funktioniert‘s:

  • Geht auf folgenden Link:

https://www.anifit.de/content/tierfutter/shop/shop/article/63029/spendenpaket_hund_1_stueck_

  • Gebt folgenden Gutschein-Code ein: HundeRu
  • Gebt die Lieferadresse unserer Pflegestelle ein:

    Tierpension Grimm, Chüdenallee 24, 29410 Ritze

    Unter Namenszusatz/Firma: Hundehilfe Russland e.V.

  • Fertig! 

Wir freuen uns auf eure Spenden! Ganz lieben Dank im Voraus!

Vielen Dank für Eure Hilfe und Unterstützung, egal in welcher Form. Bei Fragen zu einem der Projekte, könnt ihr uns natürlich jederzeit schreiben.

Herzliche Grüße

Euer Team der Hundehilfe Russland

Spendenkonto:

Hundehilfe-Russland

Commerzbank AG

Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

PS: Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten möchten, bitte eine kurze Mitteilung an info@hundehilfe-russland.de

Unser Verein arbeitet rein ehrenamtlich und ist beim Registergericht Aachen unter Vereinsregister 4723 eingetragen. Wir besitzen die Erlaubnis nach §11 nach dem Tierschutzgesetz (TierSchG) und sind als gemeinnützige Organisation anerkannt.

Spendenaktion mit Anifit

Yeah! Ihr könnt uns jetzt Futter spenden! Das Futter geht an unsere Pflegestelle in Sachsen-Anhalt. Außerdem bekommen wir 5% des Einkaufspreises auf unser Konto überwiesen, die wir direkt unseren Hunden in Russland zuführen können.

Macht alle mit! ️

So funktioniert‘s:

  • Geht auf folgenden Link:

https://www.anifit.de/content/tierfutter/shop/shop/article/63029/spendenpaket_hund_1_stueck_

  • Gebt folgenden Gutschein-Code ein: HundeRu
  • Gebt die Lieferadresse unserer Pflegestelle ein:

  Tierpension Grimm, Chüdenallee 24, 29410 Ritze

  Unter Namenszusatz/Firma: Hundehilfe Russland e.V.

  • Fertig! 🙂

Wir freuen uns auf eure Spenden! Ganz lieben Dank im Voraus!

Spendenaufruf Messihunde

Unsere Tierschützerinnen in Kazan haben aus schlechter Haltung von einem Hundemessi 6 abgemagerte Hunde übernommen. Alle sind in schlechtem Zustand, sehr dünn und ängstlich. Sie waren alle draußen an der Kette. Sie wurden nur gesammelt, aber nicht versorgt. Insgesamt waren es 14 Hunde. Sechs haben wir, vier nahm ein anderer Tierschutzverein, vier wollte der Mann nicht abgeben. Wir arbeiten dran… .

Die sechs Mäuse sind jetzt im Mutter-Kind-Haus untergebracht. Aber die Zeit drängt. Drei neue Hündinnen mit ihren Welpen warten darauf, im Tierheim aufgenommen zu werden!

Wir benötigen dringend Futter, müssen sie einem einem Tierarzt vorstellen und eine neue Voliere bauen, um das Mutter-Kind-Haus freizumachen.

Bitte unterstützt uns dabei!

Spendet bitte per Paypal an:

gyria@list.ru

Oder auf unser Vereinskonto:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

Betreff: Messihunde

BIC: COBADEFFXXX

Tausend Dank!

Aufruf für einen Rohlstuhle für Elli

 Ein Rolli für Elli! 

Elli ist eine herzallerliebste kleine Hundedame, die bereits vor sechs Jahren aus Russland zu einer tollen Familie in Deutschland umziehen durfte. Leider hat sie nun gesundheitliche Probleme bekommen, Diagnose: Bandscheibenvorfall im Lendenbereich. Seitdem kann sie ihre Hinterbeine nicht mehr bewegen. Momentan läuft sie mithilfe einer Halteschlaufen mit den Vorderbeinen. Aber das ist eher suboptimal, denn die kleine Rennsemmel möchte immer ganz schnell überall sein, Herrchen und Frauchen kommen ihr gar nicht schnell genug hinterher. Auch mit ihrer Katzenfreundin macht das Spielen so keinen Spaß mehr.

Wir suchen nun auf diesem Wege, jemanden, der jemanden kennt, der einen kleinen Rollstuhl übrig hat, den er Ellis Familie für einen schmalen Taler verkaufen oder vielleicht sogar spenden würde. Die lebensfrohe kleine Maus würde sich sehr darüber freuen! Dann könnte sie endlich wieder so selbstständig durchs Leben flitzen, wie sie es mag.

Ellis Maße können Sie der Grafik entnehmen!

Bitte nehmen Sie ggf. per Email Kontakt zu uns auf:info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank fürs Teilen und Rumfragen! 

Spendenaufruf: Johny braucht Hilfe!

Vor einer Woche rief ein Rentner in unserem Tierheim in St. Petersburg an und berichtete, dass auf einem verlassenen Grundstück ein Hund liegt. Mit ihm ist etwas nicht in Ordnung. Wahrscheinlich wurde er von einen Auto angefahren und schwer verletzt … . Unsere Tierheimleiterin Natalija fuhr direkt zu diesem Grundstück. Was sie dort vorfand, erschütterte sie bis ins Mark.

Beide Vorderpfoten des Hundes waren kaputt. Es handelte sich um offene Wunden. Die Knochen ragten aus dem Fleisch heraus. Der Verfall des Gewebes hatte bereits begonnen. 

Das Hundemädchen hat vor Schmerz bitter geweint. Sie hüpfte vor den Menschen auf den Hinterbeinen weg – wie ein Känguru! Vor Schmerz und Stress hat sie sich selber die Vorderpfoten noch weiter abgefressen! 

Das Einfangen wurde für Natalija zu einem Kampf. Der Hund hüpfte schreiend vor Schmerz von ihr weg. Natalija ist es gelungen mit Hilfe einer Schlinge den Hund einzufangen. Dann wurde eine Decke über den Hund geworfen, da sie noch immer keinen in ihre ein Nähe lies. Sie schrie und biss unaufhörlich um sich herum. In diesem Zustand wurde sie in die Klinik gefahren. Nach der Verabreichung von Schmerzmitteln konnten wir uns endlich in Ruhe das Ausmaß des Elends ansehen. Schnell stand fest, dass die linke Pfote amputiert werden muss. Das rechte Bein kann unter Umständen noch gerettet werden. 

Uns lief ein kalter Schauer über den Rücken als wir uns fragten – wie lange sie wohl ohne Hilfe auf diesem Grundstück lag? Es müssen ganze Tage gewesen sein!  Tage, an denen sie in einer kalten Pfütze lag, vor höllischem Schmerz winselte und verzweifelt auf Hilfe wartete. Der Besitzer des Grundstücks wusste, dass sie dort liegt. Ihm war es jedoch völlig egal. 

Nach dem Röntgen stellten die Ärzte fest, dass beide Pfoten durchgeschossen wurden. Die Knochen waren zerstückelt. Die linke Pfote wurde amputiert. Der rechten Pfote steht ein langer Heilungsprozess bevor. Zurzeit ist sie mit Metallstäben fixiert. Es werden noch mindestens 2 OPs folgen. Aus ihr wurden bereits sehr viele Schrotkugeln raus operiert. 

Johny, so wie die arme Maus jetzt heißt, kann zurzeit überhaupt nicht aufstehen und benötigt dringend ein Wägelchen. 

Johny ist ein junger Hund. Sie ist ca. 45-47 cm groß (wir konnten sie nicht im Stehen messen) und knapp 13 kg schwer.

Natalija benötigt dringend finanzielle Hilfe, um die noch anstehenden 2 Ops zu stemmen und einen Rolli anschaffen zu können.

Alles zusammengerechnet werden ungefähr 3000€ auf Natalija zukommen. Dies beinhaltet:

  • 3 Operationen – eine hat bereits stattgefunden, zwei stehen noch aus-
  • Ein Rollstuhl für Johny

Bitte spenden Sie an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: St. Petersburg – Johny

Oder per Paypal an:

info@hundehilfe-russland.de

Tausend Dank für Ihre Hilfe!


Das Herz der Hundehilfe Russland blutet

Claudia van de Wauw -ein Gründungsmitglied von uns-  ist nach schwerer Krankheit viel zu früh von uns gegangen. Sie ist am 11.09.2019 verstorben.

Ruhe in Frieden Claudia.

Claudia war zeitlebens überzeugte Tierschützerin. 2009 adoptierte Claudia die dreibeinige Hündin Kaya aus Moskau. Claudia hat Kayas Schicksal so berührt, dass sie sich noch im gleichen Jahr an der Gründung der Hundehilfe Russland beteiligte und bis zuletzt engagiertes Mitglied unseres Vereins blieb. Kaya warder Seelenhund von Claudia. Beide wurden ein unzertrennliches Team. Kaya trug auch dazu bei, dass Claudia sich vor einigen Jahren nochmal beruflich neu orientierte und ihren lange gehegten Traum, Tierphysiotherapeutin zu werden, verwirklichte.

Liebe Claudia, wir sind sehr traurig und vermissen Dich! Wir wissen, dass du am anderen Ende der Regenbogenbrücke auch gebraucht wirst, weil du dort auf Fellnasen aufpassen kannst, die bereits dort sind! Wir behalten dich im Herzen und werden uns wiedersehen…

Dein Team der Hundehilfe Russland e.V.

**********************************************************************************

Wenn du in der Nacht den Himmel betrachtest, dann wird es für dich so sein, als ob alle Sterne lachten, weil ich auf einem von ihnen lache. (…) Und wenn du dich getröstet hast (denn man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst mit mir lachen. Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen, einfach so, zum Vergnügen … Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein zu sehen, wie du lachst, wenn du deine Blicke auf den Himmel richtest.

(Antoine de Saint Exupéry)


Spendenkalender: We want yoooouuuuuu!

Leute, was ist da los? Wo bleiben eure schönen Fotos? Bisher haben wir noch wenig Einsendungen. Legt mal los!!! 

Spendenkalender

Alle Jahre wieder, kommt er unser Spendenkalender!

Viele von euch haben schon gefragt und warten gespannt.

Nun ist es soweit! Ihr dürft uns wieder mit tollen Bildern erfreuen und unseren Spendenkalender zum Leben erwecken!

Bitte schickt uns doch 2 Bilder von eurem Lieblingen, an unsere Email Adresse

hhr.spendenkalender@gmail.com

Bitte achtet auf die Auflösung der Bilder, denn wenn diese nicht stimmt, dann können wir die Bilder nicht nutzen.

Einsendeschluss ist der 01.10. 🙂

Häusle-Bauer gesucht! Spendenaufruf Kazan

Pünktlich zum Ende des Sommers schwappt nochmal eine Welpenschwemme über unser Kazaner Tierheim herein. An der Straße saß ein großer Wurf, ständig in Gefahr überfahren zu werden. Vor dem Tierheim stand morgens ein neues „Geschenk“, ein Karton voller Welpen. Das Tierheim ist inzwischen jedoch restlos überfüllt. Was machen wir jetzt mit den Mäusen? Pflegestellen können wir uns momentan nicht leisten. Die Tierschützerinnen haben bereits mehrere Hunde mit nach Hause genommen, zur Überbrückung bis Plätze im Tierheim frei werden. Die neuen Babys brauchen ein Quarantänegehege, in das sie einziehen können, bis sie ihre Impfungen erhalten haben. Doch selbst danach, unser Hundekindergarten im Tierheim ist voll bis unters Dach. 

Wir müssen den Welpen also dringend ein eigenes Gehege bauen!

Ein Gehege inklusive Hundehütte kostet 500€. Wer mag uns unterstützen und den Welpen helfen?

Bitte spendet direkt ans Tierheim per Paypal unter:

gyria@list.ru

Oder spendet bitte an unser Vereinskonto:

Hundehilfe Russland e.V.

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Wir danken euch!