Große Kastrationsaktion in Wladikawkas

Der Monat Februar war wieder sehr ereignisreich in Wladikawkas. Es wurden wieder einige Welpen gefunden und aufgenommen, einige davon sehr krank oder geschwächt.

Und es wurden 15 Rüden kastriert. Jetzt sind alle Rüden, die älter als 8 Monaten sind, kastriert. Dank der finanziellen Hilfe der Sepnder und Paten der Hundehilfe Russland wurden auch 11 Hündinnen kastriert. Einige davon wurden auf der Straße eingefangen, kastriert und wieder nach ein paar Tagen Erholung im Tierheim freigelassen. Natürlich ist es, bezogen auf die gesamte Situation in Wladikawkas nicht viel, dennoch ist ganz sicher, dass diese 11 Hündinnen keinen Nachwuchs bekommen – der verhungern, verunfallt oder gequält wird.
Insgesamt wurden in Februar 26 Hunden kastriert. Die Kastration von weiteren 10 Hündinnen und eines Katers steht noch für den Monat März an. Wir bedanken uns bei allen, die uns dabei unterstützen.

Kazan News Februar 2019

Heute war ein freudiger Tag für Rizhik und Belotschka aus Kazan. Sie konnten von ihrer Pflegestelle, wo sie zwei Jahre lang in einem kleinen Zwinger verbringen mussten, in unser Tierheim umziehen, wo sie in einem großen Gehege leben und täglich Freilauf bekommen. Es ist noch kein eigenes Zuhause, aber die beiden haben sich sichtlich über ihren Umzug gefreut!

Wir hoffen, bald möglichst viele Hunde von den privaten Pflegestellen in unser Tierheim überführen zu können. Unsere russischen Tierschützerinnen orientieren die Hundehaltung im Tierheim – so weit es möglich ist – an deutschen Standards und bilden sich ständig in Sachen Tierschutz-Richtlinien weiter. Das Wohl ihrer Schützlinge hat bei ihnen oberste Priorität. Leider können wir das nicht von den privaten Pflegestellen sagen, die für die Beherbergung unserer Hunde viel Geld für wenig Betreuungsqualität nehmen. Leider können wir jedoch nur die Pflegestellen „leeren“, wenn im Tierheim durch Vermittlungen Plätze frei werden.

Verwahrloster Hund aus der Lipezker Tötungsstation gerettet

Vorher – Nachher

Dieser kleine Schatz wurde von Valentina aus der Lipezker Tötung gerettet. Er war völlig verwahrlost und verfilzt. Der Friseurbesuch war nicht schön für ihn. Sein mattiges Fell hatte die Haut sehr gereizt und beim Versuch, es sich selbst auszureißen, haben sich Hautstellen entzündet. Er muss sehr gelitten haben.  Den Maulkorb konnte er im Tierheim natürlich wieder abnehmen. Sein Steckbrief folgt in Kürze.

Hilferuf von Valentina

Valentina braucht dringend Hilfe! Es hat im neuen Tierheim von Valentina einen Brand gegeben. Ein Bauwagen ist komplett abgebrannt. Am schlimmsten ist, dass ein paar Katzen und ein Hund verbrannt sind. Die anderen Tiere, die sich darin befanden, konnten gerettet werden.

Außerdem befanden sich darin ein Großteil des Futtervorrates, viele Werkzeuge, ein Kühlschrank mit Impfungen und Medikamenten, Kabel und Zubehör für neue Stromanschlüsse. Das ist momentan eine Katastrophe

Valentina benötigt dringend Unterstützung, um neues Futter kaufen zu können!

Bitte helft Valentina mit einer Spende!

Am besten, da am schnellsten, wäre es per Paypal* unter:

kaura2@yandex.ru

Auch auf unserem Spendenkonto* nehmen wir Spenden für Valentina dankend entgegen:

Kontoinhaber: Hundehilfe Russland e.V.

Konto-Nr.: 123 542 300

BLZ: 390 400 13

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Valentina

Vielen Dank für eure Hilfe!!! ️

*Spendenquittungen:

Wenn du eine Spendenquittung haben möchtest, gib bitte im Betreff zusätzlich deinen Namen und deine Adresse an.

Achtung! Für Paypal-Spenden können wir keine Spendenquittungen ausstellen.

Aktion zusammen mit Planet Animal

 Unsere Fellnasen haben ihren ersten Weihnachtsbaum bekommen 

Eine Woche vor Weihnachten bekamen wir einen Anruf von Planet Animal. Florian, der Marktleiter war am Apparat und hatte einen super Vorschlag.“Wir haben unseren Weihnachtsbaum aufgestellt. Was haltet ihr von der Idee, einen Wünschebaum für eure Hundehilfe daraus zu machen?“ 

 Nach einer kurzen Erklärung, was das eigentlich ist, waren wir sofort Feuer und Flamme. Eine solche Kooperation ist ein Geschenk des Himmels, dachten wir uns und machten uns sofort an die Arbeit.Die Zeit war knapp, aber nach zwei (fast) schlaflosen Nächten ging es dann, gemeinsam mit dem Team „Planet Animal“ an das Schmücken des Weihnachts-Wünsche-Baumes 

Was dabei raus gekommen ist seht ihr ja an den Fotos 🤩
Die Aktion läuft noch den ganzen Januar und ihr seid herzlich eingeladen, unser „Schmuckstück“ zu bewundern

Planet Animal Store

Alter Postweg 45

48155 Münster


Dank des Teams von Planet Animal, das sich wirklich toll für unsere Herzensangelegenheit einsetzt, haben wir auch schon einige Sachspenden sammeln können (warme Decken, Hundemäntelchen etc.). Unsere Fellnäschen würden sich natürlich über weitere Spenden freuen. Der Winter ist hart und lang in Russland und es fehlt an vielen Dingen.Am Ende der Aktion wird dann alles sicher verpackt und nach Russland geschickt. Und zwar dorthin, wo die Not am größten ist.
Zu Ostern planen wir dann das nächste Event.Lasst euch überraschen 

Großen Dank noch mal an Planet Animal für eure tolle Unterstützung 

❤

 Ihr seid klasse! 

https://www.planet-animal.dehttps://m.facebook.com/PlanetAnimalMS/?tsid=0.6567098066638823&source=result
Tipp:Wer noch einen fähigen Hundetrainer oder eine super geführte Hundepension sucht, der ist bei Planet Animal gut aufgehoben.Adresse für die Pension:

Planet Animal Home

Versmar 3

48351 Everswinkel


Tipps für Silvester

‼️‼️ Sicherheit an Silvester ‼️‼️

Hallo liebe Adoptanten,

Ab morgen ist es soweit, Silvester-Raketen und Zubehör werden verkauft. Eine schöne Zeit für einige, für viele unserer Vierbeiner aber nicht. Bitte beachtet also in den nächsten Tagen folgende Hinweise.

  • Eure Hunde sollten in den nächsten Tagen ein Geschirr und, wenn euer Hund sehr ängstlich ist, auch ein Sicherheits-Geschirr tragen. In Angstsituationen ist ein Halsband sehr schnell abgestreift und auch ein normales Geschirr ist bei Angst nicht sicher.
  • Bitte geht am Silvestermorgen eine etwas größere Runde, am besten in einer ruhigen Gegend. Nachmittags und abends bitte möglichst nur das Nötigste gehen, selbst wenn mal ein Malheur passiert, ist es sicherlich besser, das weg zu machen, als dass euer Hund davon läuft.
  • Versucht bei Hunden, die viel Angst haben, die Fenster zu verdecken und Musik laufen zu lassen, vielleicht könnt ihr euren Schatz so abschirmen.
  • Höhlen Bauen bietet Sicherheit und die Möglichkeit, sich zu verstecken.
  • Solltet ihr mit Medikamenten oder pflanzlichen Mitteln unterstützen wollen, denkt bitte daran, dass Sedativa den Hund nur körperlich lähmen, er kopfmäßig aber alles mitbekommt.
  • Schützt euch und euren Hund! Passt auf euch auf und beschützt euren Schatz. Auch wenn er nicht ängstlich wirkt, es muss nur ein Böller vor die Hundepfoten fliegen und schon entsteht Panik.

Wir hoffen auf ein neues Jahr ohne entlaufen Hunde. Bitte helft uns dabei!

Dringend Weihnachtsengel gesucht!

Liebe Tierfreunde,

In unserem Kazaner Tierheim herrscht gerade Notstand!

Der Bau stagniert, da uns einfach das Geld zum Weiter-Bauen fehlt. Es stehen drei Gehege mit Hundehäusern, die 40 Hunde aufnehmen können. Im Tierheim leben jedoch insgesamt 90 Hunde! Das bedeutet 50 der Hunde haben noch kein richtiges Dach über dem Kopf. Doch unsere Tierschützerinnen könnten sie einfach nicht an der Straße sitzen lassen – kann man es Ihnen verübeln? Von einem vierten Hundehaus steht bereits das Gerüst, doch ohne Geld für Material und Arbeiter können wir es nicht fertig bauen. Des weiteren haben wir eine Tierpflegerin gefunden, die die Hunde Tag und Nacht betreut, doch wir konnten ihr seit zwei Monaten kein Gehalt zahlen. Wie lange sie das noch mitmacht, ist fraglich. Und wenn sie weg ist, müssen unsere Tierschützerinnen, die alle in Vollzeit arbeiten, sich in die Versorgung der Hunde reinteilen. Eine adäquate Versorgung könnte dadurch nicht gewährleistet werden. Wir sind wirklich verzweifelt und würden unsere Mädels in Russland so gerne mehr unterstützen! Bitte helft uns, ihnen zu helfen!

Hier eine Kostenaufstellung:

– Bau eines Hundehauses mit Strom /

Heizung

2.500 €

– Monatliches Gehalt der Tierpflegerin

(innewohnend)

900€

– Wärmedämmung monatlich

(Heizung, Strom, Stroh)

100€

– Monatliche Futterkosten (90 Hunde)

1.800 €

 

Bitte unterstützt uns mit einer Spende oder einer Patenschaft!

Wir nehmen Spenden* dankend entgegen unter:

Kontoinhaber: Hundehilfe Russland e.V.

Konto-Nr.: 123 542 300

BLZ: 390 400 13

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Kazan

Paypal*:

gyria@list.ru

Wenn Sie eine Patenschaft für einen Kazaner Hund oder unser Tierheim übernehmen möchten, würden wir uns sehr freuen:

http://hundehilfe-russland.de/werde-pate/

*Spendenquittungen:

Wenn du eine Spendenquittung haben möchtest, gib bitte im Betreff zusätzlich deinen Namen und deine Adresse an.

Achtung! Für Paypal-Spenden können wir keine Spendenquittungen ausstellen.