Spendenaufruf für Lucky

‼️ Lucky braucht ein bisschen Glück ‼️

Georgische Tierschützer, mit denen wir seit einer Weile zusammenarbeiten, haben einen jungen Rüden, ca. ein Jahr alt, gefunden. Der arme Kerl war voller Schrotkugeln und zog sein zerschossenes Bein hinter sich her.  Bei einer ersten OP musste dieses Bein amputiert werden. Leider stecken noch Schrotkugeln in seiner Wirbelsäule, die OP wird komplizierter und kostet Geld. Wir möchten Lucky diese OP gerne ermöglichen. Dafür benötigen wir 800€. Bitte helft uns, Lucky zu helfen!

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Lucky

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank! 😘

Aufruf für Saida

‼️ PatInnen, SpenderInnen und Zuhause gesucht ‼️

Saida – einmal alles bitte!

Saida war unser ganz besonderes Notfellchen. Sie wurde in Dagestan mehrfach angeschossen, verlor dabei ein Auge, eine Kugel saß im Rücken. In Moskau wurde sie mehrmals operiert und aufgepäppelt. Schließlich kam sie nach Kazan, wo die Mädels vom Tierheim viel Erfahrung mit der Reha gehandicapter Hunde haben. Nun sucht Saida… ALLES! PatInnen, die sie bei der monatlichen Versorgung unterstützung. SpenderInnen, die bei ihrer weiteren medizinischen Behandlung helfen. Und … ein Zuhause! Kurz gesagt, Saida braucht das Komplett-Packet, all inclusive. Und wir finden, das hat sie mehr als verdient!

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Saida

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank! 😘

Bei Interesse an einer Patenschaft meldet euch bitte bei unserer Annemarie:

annemarie.meyer.hhr@t-online

Ihr überlegt, einem Handicap-Hund ein Zuhause zu geben? Dann kommt hier bald ihr Steckbrief für euch! 😍

Spendenaufruf Mathilda

Vielleicht können ein paar langjährige Follower sich noch an die Geschichte von Mathilda erinnern. Die arme Hündin, mit den schweren Verbrennungen, welche aber zum Glück eine tolle Familie gefunden hat. 

Hier ihre Geschichte 

https://www.facebook.com/share/p/ChdKVkcszjuruzj1

Unsere Mathilda sieht heute so wunderschön aus und es wird sich mit viel Liebe in ihrem neuen Zuhause um sie gekümmert. Wie das aber manchmal so ist, alles kommt auf einmal zusammen und deshalb möchten wir mit diesem Spendenaufruf Mathilda und ihre Familie unterstützen. 

Die große und stolze Hündin hat ein paar Probleme mit ihrem Bewegungsapparat und Schmerzen in der Hüfte. Die osteopathische Behandlung tut ihr sehr gut. Diese beläuft sich aber auf 80€ pro Sitzung und hilft ihr enorm. 

Deshalb möchten wir sammeln, um Mathilda mit ein oder zwei Behandlungen zu unterstützen. So kann ihr Zustand noch verbessert werden und sie weiter ihr lieben genießen ❤️🐾

Wenn ihr könnt und möchtet, hilft jeder Euro den wir sammeln! Ansonsten teilt unserem Beitrag  auch wäre Mathilda sicherlich mit einer festen Patenschaft geholfen. Der Beitrag, der dadurch zusammen kommt, würde ihr auch zu Gute kommen! 

Patenschaft: 

Hier könnt ihr Spenden: 

Konto der Hundehilfe-Russland

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

PayPal 

info@hundehilfe-russland.de

Spendenaufruf für Viltis

Diesmal erhielten wir einen Notruf aus Georgien. Ansässige TierschützerInnen, die in ihrer Region Straßentiere füttern und kastrieren, fanden bei einer älteren Frau einen jungen schwer verletzten Setter Rüden..geschätzt höchstens auf 8 Monate. Seit 2 Monaten versuchte diese Frau,mehr schlecht als recht (wir werden uns ein Urteil zu ihrem Handeln nicht erlauben) den Hund zu heilen . Es wurde nur schlimmer. Wie es zu der Verletzung kam, wissen wir nicht. Wenn ihr euch die Fotos anschaut (Triggerwarnung! Nichts für schwache Nerven!), seht ihr, dass am linken Hinterlauf die blanken Knochen herausschauen. Auch die rechte Hinterpfote ist verletzt. Heute früh haben Tierschutzer diesen lieben,total zutraulichen Kerl in die Klinik gebracht. Er muss dringend operiert werden.. das linke Hinterbein muss leider amputiert werden, es führt kein Weg daran vorbei. Laut Röntgen-Aufnahmen gibt es auch einen Wirbelbruch, aber dazu muss er später kompetenteren Spezialisten vorgestellt werden. Es wird ein langer Weg werden, aber Viltis kämpft und zeigt, dass er leben will. Er wurde heute in der Klinik versorgt und hat sogar Appetit.

Allein können die georgischen TierschützerInnen die Tierklinik nicht bezahlen. Bitte unterstützt uns dabei, Viltis zu helfen!

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Viltis

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank! 😘

Spendenaufruf für Moskau

‼️ Sei der Knaller! Spende Futter statt Feuerwerk für hungrige Hunde! ‼️

Es ist schon krass, wie viel Geld wir Deutschen an Silvester für Feuerwerk ausgeben, das buchstäblich innerhalb von Sekunden in der Luft verpufft. Dabei könnte man von diesem Geld so viele andere Dinge tun… Es sparen. Oder spenden! Wäre das nicht viel sinnvoller, als das Geld einfach zu „verballern“? Und obendrein würde es den Tieren keine Angst machen und man könnte bereits mit einem erfüllten guten Vorsatz ins neue Jahr starten. Folgender Hilferuf erreichte uns von Valentina aus dem Moskauer Tierheim (siehe unten). Ein Feuerwerk kostet durchschnittlich 15-30€. Wer hat Lust mitzumachen? Kauft statt Feuerwerk den Moskauer Hunden etwas zu essen! Ihr braucht keine Knaller, ihr könnt selbst der Knaller sein!

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Futter statt Feuerwerk

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Nachricht von Valentina:

„Heute haben wieder welche Leute eine Hündin erstmal angebunden.. Und später noch im zweiten Anlauf Karton mit 8 Welpen vor dem Tierheim gestellt. Ohne Absprache.. Ohne Vorankündigung.

Die Lage im Tierheim ist mehr als kritisch momentan… Für 800 Vollieren sind grad mal 6 Arbeiter zur Verfügung. Es wird nur das allernötigste erledigt. Durch die Kälte sind einige Eimer für Wasser kaputt gegangen und mussten neue besorgt werden. 

Futter ist ein extra Thema… Die ganze letzte Woche konnten die nur mit dem kleinen Zerkleinerer arbeiten, da das Hauptteil kaputt war und es ging dann logischerweise nicht ganz so schnell voran. Dazu kommen jetzt noch natürlich Feiertage und weniger finanzielle Hilfe.

Wöchentliche Kastrationen sind nach wie vor an der Tagesordnung, sowie sehr viele verletzte angefahrene Hunde, die operiert werden mussten.“

Update zu Saida

Vor kurzem hatten wir einen Spendenaufruf für Saida gepostet. Die Maus wurde mit mehreren Schrotkugeln im Körper, der Wirbelsäule und im Auge, in Dagestan gefunden. In Moskau konnten nun dank eurer Spenden beide notwendigen OPs stattfinden. Zuerst wurden die Kugeln aus ihrer Wirbelsäule entfernt. Danach konnte Saida bereits wieder etwas laufen. Nun wurde in einer Spezialklinik das verletzte Auge, in dem ebenfalls eine Kugel saß, komplett entfernt. Leider war das Auge nicht mehr zu retten. Aber dank der sehr guten Arbeit der Fachärzte konnte die Verbindung zum zweiten Auge so gekappt werden (in Laiensprache), sodass sie mit dem zweiten Auge vollständig sehen kann. Seit ihrer Augen-OP läuft Saida auch viel besser. Die Ärzte vermuten, dass durch die Entfernung des verletzten Auges ebenfalls ein festgeklemmter Nerv „befreit“ wurde. Leider machten sie bei der OP auch eine traurige Entdeckung. Saida hat diverse Narben, die darauf schließen lassen, dass sie mehrfach von anderen wilden Hunden attackiert und regelrecht auseinander genommen wurde. Die Wunden und Narben sind sehr tief und erstrecken sich über ihren ganzen Körper. Auch ist sie jünger als angenommen. Nicht 2,5 Jahre, sondern erst 6-7 Monate. Die Maus hatte bisher wirklich kein schönes Leben. Sie erholt sich gerade auf einer Pflegestelle und wir hoffen sehr, dass wir im neuen Jahr eine liebevolle Familie für sie finden, wo sie all das so gut es geht vergessen kann…

4. Newsletter 2023

Header2b.png

Lieber Unterstützer und Mitglieder der Hundehilfe Russland,

Es gibt wieder viele Neuigkeiten zu unserer Arbeit aus Deutschland, Russland und der Ukraine!

Deutschland

Am  17.9.23 fand unsere alljährliche Mitgliederversammlung statt. Bei uns stehen sehr große Veränderungen an. Mehr dazu werden wir demnächst verraten. Seien Sie gespannt. 😊

Maya

Kürzlich hatten wir einen Spendenaufruf für Maya gepostet. Sie kam vor zwei Monaten nach Deutschland. Ein Happy End? Leider nein. Hier wurde dann ein großer Tumor entdeckt, genauer gesagt ein Mastzellkarzinom. Dieses konnte inzwischen operativ komplett entfernt werden und einem glücklichen Leben im neuen Zuhause steht nun nichts mehr im Wege! Danke für Ihre Spenden! 

Russland

Kazan

Schlimme Nachrichten erreichten uns aus Kazan. Ein Mann fängt Hunde ein und sammelt sie, ohne sich weiter um sie zu kümmern. Die Hunde werden nicht gefüttert, sie sterben an Hunger und Krankheiten. Es kommt vor, dass ein Hund stirbt und von anderen Hunden gefressen wird. Es ist der totale Horror. In der vergangenen Woche haben die Tierschützerinnen bereits Hunde von dort abgeholt. 

Eine Situation, die hier leider immer wieder vorkommt.

St. Petersburg

In den russischen Tierheimen muss immer frühzeitig begonnen werden, Vorkehrungen für den harten Winter zu treffen. In St. Petersburg wurden deshalb schon im August die Hundehütten repariert und winterfest gemacht.

Hier ist ein schönes Video vom Sommer diesen Jahres vom Hundeauslauf zu sehen:

Moskau

Auch Moskau rüstet auf für den Winter. Inzwischen leben hier 3.000 Hunde in unüberdachten Volieren. Dank Ihrer Spenden bei der letzten Spendenaktion konnten wir helfen, dass das Tierheim einige Heu-und Strohballen zur Wärmeisolierung in den Hundehütten kaufen konnte.

Dagestan

Ein kleiner Welpe, nun mit dem Name Zaira, wurde mit Beckenbruch auf der Straße gefunden. 

Inzwischen konnte sie nach Kazan gebracht und dank Ihrer Spenden operiert werden. Zaira kann sogar schon wieder laufen. Sie  erholt sich nun auf einer Pflegestelle und hält ihre tierischen Mitbewohner auf Trab. 

Spendenaufruf für angeschossene Hündin

Jedoch gab es nach Zaira gleich den nächsten Notfall in Dagestan. Die Maus heißt jetzt Saida und ist ca. 2,5 Jahre alt. Sie lag tagelang angeschossen mit mehreren Kugeln im Körper an einer Straße, bis die Tierschützerinnen informiert wurden und sie abholten. Inzwischen wurde Saida nach Moskau gebracht und die ersten Kugeln operativ aus ihrem Rücken entfernt. Nun steht jedoch noch eine OP an, denn eine Kugel sitzt noch in ihrem Auge. 🥺 Bitte helft uns dabei, Saida die Operation zu ermöglichen, die sie so dringend braucht.

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Saida

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank! 😘

Ukraine

Hier ein paar Impressionen vom letzten Futterspendentransport nach Odessa / Ukraine im September. 

Wie Sie sehen, war es für die Hunde und Katzen ein wahres Festmahl! All das Futter bekommen sie nur dank Ihnen, durch Ihre Futterspenden!

Wir sammeln weiterhin Futter für Straßentiere, verlassene Haustiere und Tierheime in der Ukraine. Schicken Sie sehr gerne Futter an unsere neue Vereinsadresse:

Hundehilfe Russland

Lindenstr. 11

18516 Süderholz

Ganz lieben Dank! 😘

Wir danken Ihnen von Herzen, dass Sie uns in dieser schweren Zeit weiterhin unterstützen!

Es grüßen das Team in Deutschland, die TierschützerInnen vor Ort und mehrere Tausend Hunde!

Update zu dem verletzten Welpen

Die kleine Hündin, die mit Beckenbruch in Dagestan auf der Straße gefunden wurde, ist in Kazan angekommen. Sie heißt nun Zaira. Die Operation konnte dank eurer Spenden durchgeführt werden. Ungefähr 800€ sind zusammen gekommen und das hat genau gereicht. Spaciba, ihr Lieben!  Zaira kann sogar schon wieder laufen. Sie  erholt sich nun auf einer Pflegestelle und hält ihre tierischen Mitbewohner auf Trab. 😂

Spendenaufruf für angeschossene Hündin

Unser neuer Notfall kommt wieder aus Dagestan. Die Maus heißt jetzt Saida und ist ca. 2,5 Jahre alt. Sie lag tagelang angeschossen mit mehreren Kugeln im Körper an einer Straße, bis die Tierschützerinnen informiert wurden und sie abholten. Inzwischen wurde Saida nach Moskau gebracht und die ersten Kugeln operativ aus ihrem Rücken entfernt. Nun steht jedoch noch eine OP an, denn eine Kugel sitzt noch in ihrem Auge. 🥺 Bitte helft uns dabei, Saida die Operation zu ermöglichen, die sie so dringend braucht.

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Saida

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank! 😘

Spendenaufruf für verletzten Welpen 

Diese kleine Maus wurde von den TierschützerInnen in Dagestan gefunden. Sie hat wahrscheinlich einen Beckenbruch. Da unsere Mädels in Kazan viel Erfahrung mit Hunden mit solchen Verletzungen und deren Reha nach der tierärztlichen Behandlung haben, wird sie dorthin verlegt. Dort muss sie zunächst operiert werden. Für die Operation können wir jede Unterstützung gebrauchen und es wäre toll, wenn ihr uns dabei etwas unter die Arme greift.

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Welpe mit Beckenbruch

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Ganz lieben Dank