In Valentinas Tierheim häufen sich die Notfälle.

Ein schwer verletzter Welpe wurde gebracht. Man hat ihn an den Bahngleisen gefunden, bewusstlos, seine Pfote zerfetzt. Erstmal versucht man ihn zu stabilisieren und dann wird operiert. Hoffentlich klappt es, die Pfote zu retten. Der Kleine heißt jetzt Ertan.

Außerdem wurde eine Hündin mit einem großen Tumor gebracht. Sie wurde in die Klinik eingeliefert und operiert. Die Gewebeproben stehen noch aus, ob der Tumor gutartig oder bösartig war. Die Maus heißt jetzt Judy.

Labbi Jason kam mit schwerem Nierenleiden in die Klinik. Er ist leider nach einem Tag verstorben. Ruhe in Frieden, Jason.

Umso mehr setzen wir unsere Hoffnung nun in das Überleben der anderen beiden Notfelle. Bitte sendet ihnen warme Gedanken, Hoffnung – und wenn ihr die Möglichkeit habt, Geld, um die Klinikkosten zu begleichen. Valentina sammelt durch die Notfälle wieder Schulden an, wenn sie die Behandlung überhaupt nicht bezahlen kann, wird die Klinik keine Tiere von ihr mehr annehmen und die Behandlung einstellen. Bitte helft Ertan und Judy! Bitte spendet an unser Vereinskonto:

Empfänger: Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Valentina

Danke im Namen von Ertan und Judy!

Patenaufruf

Ich suche eine Patentante oder einen Patenonkel! – Du darfst mir dann auch einen Namen geben. 


Neuer Notfall in Kazan! Maria hat sechs Welpen unter einer Garage gefunden. Zwei Jungs und vier Mädchen. Die Rüden wurden sofort vermittelt, doch niemand möchte in Russland Hündinnen haben – die werden so schnell tragfnd und man muss sich mit dem Nachwuchs rumärgern…Wir suchen nun schnellstmöglich Paten für die süßen Mädels, damit sie von der Garage weg können – und endlich einen Namen bekommen. Ins Tierheim dürfen sie nicht, bis ihre ersten Impfungen und die Quarantänezeit durch sind. Eine Pflegestelle kostet pro Hund 50€ im Monat*. Wer möchte eine Patenschaft übernehmen? Bitte meldet euch bei unserer Ruth: ruth.hhr.patenschaften@gmail.com
Ganz lieben Dank im Voraus!


*Da dieser Betrag von 50€ in der Vergangenheit für Verwunderung gesorgt hat… Hierbei handelt es sich um den tatsächlichen Preis für eine Pflegestelle in Kazan. In anderen Ländern mag das variieren. In Kazan ist das der Preis, um einen Hund, egal welchen Alters, unterzubringen.

Welpenalarm in Kazan

Wie jeden Sommer haben wir gerade eine Welpen-Schwemme vor Ort. Fast täglich finden unsere Tierschützerinnen ausgesetzte Hundebabys vor der Tür oder an der Straße. Da das Tierheim aus allen Nähten platzt, wurde ein provisorisches Gehege errichtet und nun haben die Bauarbeiten für eine richtige Hundevoliere begonnen. Die Hunde freuen sich über die Baustelle.

WELPENALARM

Die Tierschützerinnen haben 2 Würfe mit insgesamt 11 Welpen auf der Müllkippe gefunden. Sie wurden zunächst auf einer Pflegestelle untergebracht, um sie fertig zu impfen und zu entwurmen. Nun haben die Babys das alles geschafft und sind nun ins Tierheim umgezogen. 

Notfall Fox

Ein neuer Notfall in Kazan ist Fox. Der Süße ist ca. 6 Monate alt. Er wurde angeschossen in einem Dorf aufgefunden. Unsere Tierschützerinnen holten ihn ab und in der Tierklinik entfernte man Gewehrkugeln aus Kopf und Wirbelsäule. Laienhaft erklärt ist sein Rückenmark gerissen durch die Schüsse. Eine Kugel in der Brust konnte nicht entfernt werden, es wäre zu gefährlich gewesen. Ob er wieder laufen lernen kann, können wir leider noch nicht sagen.


Der Kleine sucht Paten:

2.Newsletter 2019

Lieber Unterstützer und Mitglieder der Hundehilfe Russland,

oft kommt die Frage, wie wir unterstützt werden können (ausser Adoption). Es gibt vielfältige Möglichkeiten:

Wie kann ich die Hundehilfe Russland und damit die russischen Hunde unterstützen?

Spende und teile unser Crowdfunding-Projekt bei betterplace.org

Jeder Euro hilft, den nächsten Meilenstein beim Bau des Kazaner Tierheims zu erreichen.

Nachdem die ersten Häuser stehen und schon über 100 Hunde im Tierheim leben, steht nun der Bau des Invalidenhauses an.

Spende (jeder Euro hilft) und bitte teile das Projekt.

https://betterplace.org/p70104?utm_campaign=email-notifications&utm_medium=betterplace-org–p70104&utm_source=project_manager_notifier-project_activated_message

Übernimm eine Patenschaft oder verschenk eine Patenschaft

Du kannst eine einmalige Kastrationspatenschaft übernehmen, eine Futterpatenschaft oder eine Patenschaft für ein bestimmtes Tierheim (beides für beliebig viele Monate). Die Patenschaften eignen sich auch immer als Geschenkidee.

Finanzielle Unterstützung

Sie können entweder auf unser Vereinskonto überweisen oder auch per PayPal direkt nach Russland an das jeweilige Tierheim

Konto der Hundehilfe-Russland

Konto Nr.: 123 542 300, BLZ: 390 400 13

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Commerzbank AG, Filiale Aachen

PayPal Adressen der russischen Stationen

(Bitte beachten: Wenn direkt nach Russland gespendet wird, können wir dafür keine Spendenquittungen ausstellen)

St Petersburg Natalia

pleasesavethedogs@yandex.ru

Kazan Maria

gyria@list.ru

Waldikawkas Alexey

8356564@mail.ru

Lipezk Valentina

kaura2@yandex.ru

Vyvorg Irina

nata_andreeva@list.ru

Es sind auch Spenden über Spendenportal möglich:

Amazon Smile

Wir sind nun bei Amazon Smile eingetragen.  Amazon spendet 0,5 % eures Einkaufswertes an unseren Verein.

Und so funktioniert’s:

1. Geht auf folgenden Link: smile.amazon.de

2. Loggt euch über euren Amazon-Account ein.

3. Nun werden euch einige Organisationen vorgeschlagen. Wenn die Spende an uns gehen soll, dann scrollt (rollt) nun bitte runter.

4. Tippt in die Suchleiste „Hundehilfe Russland“ ein.

5. Hundehilfe Russland „Auswählen“.

6. Nun könnt ihr nach Herzenslust shoppen.

7. Zum Beispiel ein schönes Geschenk für euren vierbeinigen Liebling.

Sachspenden

Wir dürfen leider auf Grund der strengen Zollbestimmungen immer nur 50 kg Sachspenden mit auf den Weg nach Russland geben. Mit Decken und Handtücher sind unsere Lager momentan noch gut bestückt (diese geben wir immer in kleineren Mengen mit). Gut gebrauchen können wir Medikamente, Halsbänder, Leinen, Geschirre und medizinisches Material wie  Verbandsmaterial.

Bitte senden Sie sowas an unsere Vereinsadresse.

Mitgliedschaft

Neue Mitglieder sind immer herzlich Willkommen. Hier gehts zum Antrag

Flyer verteilen

Macht unsere Arbeit publik und verteilt Flyer. Diese können ausgedruckt werden und verteilt werden:

Vielen Dank für Eure Hilfe und Unterstützung, egal in welcher Form. Bei Fragen zu einem der Projekte, könnt ihr uns natürlich jederzeit schreiben.

Herzliche Grüße

Euer Team der Hundehilfe Russland

Spendenkonto:

Hundehilfe-Russland

Commerzbank AG

Filiale Aachen

Konto Nr.: 123 542 300

BLZ: 390 400 13

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

PS: Wenn Sie in Zukunft keinen Newsletter mehr erhalten möchten, bitte eine kurze Mitteilung an info@hundehilfe-russland.de

Unser Verein arbeitet rein ehrenamtlich und ist beim Registergericht Aachen unter Vereinsregister 4723 eingetragen. Wir besitzen die Erlaubnis nach §11 nach dem Tierschutzgesetz (TierSchG) und sind als gemeinnützige Organisation anerkannt.

Update zu End The Cage Age

wir sind kurz davor, EINE MILLION UNTERSCHRIFTEN zu erreichen. Aktuell liegen wir bei 994.000! Das ist unglaublich toll! Und Ihr, die deutschen Unterstützerinnen und Unterstützer, habt einen ganz großen Teil dazu beigetragen. Ihr seid großartig. Vielen Dank!  Zwei Dinge sind dabei sehr wichtig: 

  1. Bitte informiert eure Mitglieder/Kontakte erst NACH dem Erreichen der Millionen-Marke. Ihr könnt den Zählerstand auf der Petitionsseite live verfolgen: https://eci.endthecageage.eu/
    Eventuell geschieht sogar dies noch im Laufe des Tages bzw. bis zum Ende der Woche.
     
  2. End the Cage Age ist nicht vorbei! Dies ist ein äußerst erfreulicher Meilenstein, aber wir müssen weitermachen. End the Cage Age kann noch immer scheitern! Wir benötigen mindestens noch weitere 300.000 Unterschriften, umsichergehen zu können, dass auch wirklich genug gültige Unterschriften vorliegen. 
    Erfahrungen anderer Europäischer Bürgerinitiativen zeigen, dass etwa ein Sechstel der eingereichten Stimmen nachher von der Behörden als ungültig zurückgewiesen werden. Daher brauchen wir dringend einen große Puffer. Und natürlich hatte die Initiative auch mehr Gewicht, je mehr Unterschriften wir vorweisen können. Bitte sammelt daher bis zum 11. September 2019 weiter Unterschriften.

Der direkte Link zum Herunterladen des Unterschriftenbogens ist: https://info.endthecageage.eu/wp-content/uploads/2018/09/end-the-cage-age-eci-statement-of-support-de-de_112147.pdf

Sie könnten aber auch zu folgender Seite verlinken: https://info.endthecageage.eu/download-de-DE/  Denn hier stehen die Infos, auf was bei Unterschrift auf Papier zu achten ist. Von hier kommt man dann auch direkt zum Unterschriftenbogen. 

Der Link, um online zu unterschreiben, ist dieser ist dieser: https://eci.endthecageage.eu/

Nachruf Julij

Nachruf

Ruhe in Frieden, Julij.

Viele kennen die tragische Geschichte von Julij, einem ausgemergelten Straßenhund, der angefahren wurde und seitdem querschnittsgelähmt war. Es war ein ständiges Auf und Ab mit ihm, mehrere Operationen hatte Julij hinter sich, doch inzwischen lebte er auf einer schönen Pflegestelle und konnte sogar wieder laufen. Unser ganzes Team hat große Hoffnungen in seine vollständige Genesung und glückliche Vermittlung gesetzt. Umso schwerer traf uns alle die Nachricht, dass Julij urplötzlich an Nierenversagen gestorben ist.

Wir Menschen haben oft so große Pläne und Ziele, dass wir den Weg aus den Augen verlieren. Tiere leben im Hier und Jetzt. Und das hat auch Julij. Ein verängstigter Hund, der zum ersten Mal in seinem Leben Liebe erfahren hat, der gemerkt hat, dass er keine Angst mehr haben muss, der gelernt hat, wie es sich anfühlt, satt und in Sicherheit zu sein. Wir hatten große Träume für Julij. Wir wollten, dass er gesund wird und ein eigenes Zuhause bekommt. Doch Julij war einfach nur glücklich, ein Dach über dem Kopf zu haben und jemandem wichtig zu sein.

Vielleicht sollten wir seinen Tod nicht betrauern, sondern dankbar sein, dass er für eine kurze Zeit richtig gelebt hat.

SPENDENAUFRUF

Es gibt neue Notfälle in Kazan. Lord, der noch auf der Straße lebt und über und über von Demodekose gezeichnet ist. Mamaj, 2, der unter einer starken Allergie leidet und deshalb eingeschläfert werden sollte.

Die Tierschützerinnen haben zurzeit 160 Hunde in der Betreuung und es fehlt das Geld, um die beiden dem Tierarzt vorzustellen.

Die Erstuntersuchung mit Hautabstrich kostet pro Hund 35€.

Es folgen eine lange Behandlung und die Suche nach einer Pflegestelle + Futter.

Wer kann und möchte bei der medizinischen Versorgung der beiden helfen?

Bitte spendet per Paypal an:

gyria@list.ru

Betreff: Notfälle

Danke im Namen der beiden Notfellchen!