St. Petersburg: Spendenaufruf

St. Petersburg: Spendenaufruf

‼️ Spendenaufruf für Hunde-Familie ‼️
Es war eine wochenlange Achterbahnfahrt der Gefühle. In St. Petersburg wurde eine Hundefamilie auf einer Baustelle entdeckt. Doch als sie von den Tierheimmitarbeitern abgeholt werden sollte, stellte sich heraus – es waren gar keine Straßenhunde, sondern die Hündin gehörte den Grundstücksbesitzern und lebte dort die meiste Zeit an der Kette! Tagsüber wurde sie ab und zu von der Kette gelassen, um sich selbst Futter zu beschaffen. Sie lief dann bettelnd zur Straße. Danach kehrte sie wieder an die Kette zurück, denn dort waren ihre Welpen und warteten auf sie. Diese wollten die Besitzer als reinrassige Kaukasische Owtscharka verkaufen. Man kann es sich nicht ausdenken, sowas… Die Mama ist noch sehr jung, die Welpen alles Mädchen, ungefähr fünf Wochen alt.Dann gelang es endlich, die Welpen rauszukaufen, aber nicht die Mama. Jetzt kam endlich die Meldung, auch die Mama konnte nun abgekauft werden. Die kleine Familie ist nun auf einer Pflegestelle. Dadurch kommen auf das St. Petersburger Tierheim nun einige Kosten zu:
Pflegestelle – 200€ monatlich*Futter für Mama + Welpennahrung – 60€ mtl*Impfungen + Wurmkuren – 70€ einmaligKastration der Mama – 50€ einmalig
Das Tierheim benötigt dringend finanzielle Unterstützung!
Bitte spendet auf unser Vereinskonto:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: St. Petersburg
Oder per Paypal: info@hundehilfe-russland.de
Die kleine Hundefamilie würde sich auch sehr über Paten freuen! Bei Interesse und für weitere Informationen, schreibt bitte eine Email an: annemarie.meyer.hhr@t-online.de
Wir danken euch von Herzen!