Spot

Spot

Kategorie:

Beschreibung

Spot wurde brutal zusammengeschlagen und fasst deshalb nicht gleich Vertrauen – aber er sehnt nach Liebe und Zärtlichkeit und möchte gern in eine Familie mit Hunden!

 Mischling, männlich, geboren ca. Juni 2016, 50 cm im Widerrist, 10 kg schwer, geimpft, noch nicht kastriert, gesund

Kaum konnte man sich von einem Schock erholen, kommt der nächste: auch diese liebe Seele kam auf der Straße in die Hände dem Wesen namens „Mensch“ und wurde misshandelt und traumatisiert.

Spot wurde im August 2016 in einer Fußgängerunterführung gefunden. Der Hund konnte nicht mehr laufen, nur kriechen. Zuerst dachte man, er wurde von einem Auto erfasst – nur später bei der Tierarztuntersuchung wurde festgestellt, dass er schlecht sieht – aufgrund eines Schädeltraumas. Angeblich ist das Hundekind brutal zusammengeschlagen worden, vor allem auch auf den Kopf und Vorderpfoten. – immer noch reagiert Spot etwas empfindlich, wenn man ihn an Vorderpfoten nimmt.

Nach der Klinik wurde Spot ins Tierheim gebracht, da keine Pflegestelle weit und breit frei war.

Spot ist ängstlich mit fremden Menschen und vertraut einem nicht gleich. Früher hatte er Panikattacken, wenn fremde Menschen ihn berührt hatten – mittlerweile hat es sich gelegt, doch die Angst, dass sich die Geschichte in der Fußgängerunterführung wiederholt, begleitet Spot immer noch.

Um unbekannten Besuch macht Spot einen Bogen, reagiert aber niemals aggressiv; mit bekannten Menschen ist er lieb und mag Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit und Zuneigung.

Spot fühlt sich sehr wohl in der Gesellschaft seiner Artgenossen, mit ihnen kommt er bestens zurecht und bekommt von ihnen Sicherheit und Rückenstärkung. Wenn er mit Hunden unterwegs ist, vergisst er alle seine Ängste und wird zu einem aufgeschlossenen, aufgeweckten, verspielten und aktiven Hund.

Er sollte nur an der Leine und am besten in Gesellschaft anderer Hunde Gassi ausgeführt werden.

Die seelischen Wunden, die durch Menschen zugefügt werden, können auch durch Menschen geheilt werden. Es gibt sicherlich einen Menschen, dem Spot und seine Geschichte nahegeht und der dieser lieben Seele helfen möchte – durch Liebe und Geduld würde Spot aufblühen, den Horror vergessen, den er erlebt hatte, und ein neues Leben anfangen, voller Glück, Liebe und Freude!

 

http://hundehilfe-russland.de/vermittlung/bewerbungsformular-hund/