Sonja (auf PS)

Sonja (auf PS)

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Ruhe in Frieden, kleine Sonja.

Nach mehreren epileptischen Anfällen ergab dein CT einen irreparablen Hirnschaden. Du hättest nur noch wenige Wochen zu leben gehabt, unter starken Schmerzen. Deshalb haben wir uns entschieden, dich gehen zu lassen. 

Nicht mal ein Jahr alt bist du geworden. Dein Tod ist nicht gerecht. Aber ist der Tod jemals gerecht? Unser Herz ist schwer, doch neben all dem Kummer wissen wir, dass du dennoch ein erfülltes Leben hattest. Du hattest eine liebevolle Pflegemama und einen tollen Hundekumpel, den du vergöttert hast. Trotz deiner Bewegungsstörung warst du ein freches Energiebündel und konntest kaum stillstehen. Ein Leben im Turbogang – kurz aber mit Vollgas. 

Du hast glücklich gelebt, du wurdest geliebt. Und das ist so viel mehr als andere von sich sagen 


Mischling, weiblich, geboren ca. Januar 2017, noch nicht kastriert, geimpft, mit Ataxie, ansonsten gesund, auf PS in Deutschland (NRW)
 Update von der PS, Juni 2017:

Sonja ist ein wunderbares  und ganz liebes Mädchen♡ Sie ist sehr  verspielt und neugierig, liebt es zu toben und in neuen Situationen zeigt sie sich als offen, braucht aber ihren Menschen an ihrer Seite. Sie sucht ständig Kontakt zu ihrem Menschen und bindet sich sehr schnell. Vor allem braucht die Süße Sicherheit!

Sonja ist zu jedem freundlich – Menschen, Hunde, Katzen, alle sind herzlich willkommen. Sie kennt keinen Futterneid und geht sehr gern spazieren! Sobald man die leine in der Hand hat steht sie schon bereit für die Abenteuer. Sie kann ohne Probleme allein bleiben und fährt ohne Angst im Auto mit.

Sonja braucht dringend eine Familie, vielleicht schon mit etwas älteren Kindern, die ihr die nötige Sicherheit vermittelt! Denn wenn Sonja nervös und unsicher wird merkt man ihre Ataxie – dann knicken die Hinterläufe weg und sie schwankt, läuft gegen die Gegenstände. Auch ihre Reaktion auf die Geschenisse ist verlangsamt. Und trotzdem ist sie ganz flott unterwegs und ist sportlich. Sie braucht nur etwas länger, als „normaler“ Hund um sich im Raum zurecht zu finden. Auf einem Auge hat Sonja grauen Star, der aber nicht behandelt werden muss.

Trotzt des Handicaps – ein toller, netter, aufgeschlossener Junghund, der jeder Familie ihre ganze Liebe geben wird!


Update von April 2017: Sonja macht tolle Fortschritte und läuft fast normal. Nur wenn sie sich zu sehr beeilt merkt man, dass Ihre Hinterläufe Schwierigkeiten haben mit den Vorderpfoten im Einklang zu sein.
 Fünf kleine Fellknollen, 3 Tage alt, im Müll, keine Chance zum Überleben – so fing das Leben von Sonja an… Aber, das Schicksal meinte es gut mit ihr – trotz der Tat der bösen Menschen, die den Kleinen das angetan haben, passierte ein Wunder nach dem anderen! Sie wurden von einer Frau gefunden und mitgenommen. Jedoch könnte die Frau nicht alle fünf Welpen durchbringen. Sie rief eine Volontärin an und bat sie, eine Pflegestelle für die Welpen zu finden. Wer soll aber so junge Welpen zu sich nehmen!? Da passierte wieder ein Wunder. Zwei junge Frauen meldeten sich und nahmen die kleinen Welpen, die noch blind waren, auf. Ein Welpe kam zu einer Hündin, die Welpen hatte. Die anderen vier zu einer Yorkershire dame, die vor kurzem Welpen hatte. Die Kleinen hatten es mit viel Mühe geschafft, dass die Ersatzmama Milch bekam. Und so wurden aus kleinen, hilflosen Welpen hübsche, gesunde Jungen.
 Als die Welpen 4 Wochen alt wurden, erhielten sie ihre Impfungen und vier von fünf fanden ein Zuhause. Es blieb nur ein Mädchen Sonja zurück. Irgendwas stimmte mit ihr nicht. Manchmal lief Sonja wie „besoffen“. Sie knickte um mit ihren Hinterpfoten. Die Kleine wurde einem Spezialisten vorgestellt, die Diagnose war nicht erfreulich – Kleinhirnfehlfunktion, Ataxie. Ausserdem benahm sich Sonja manchmal so, als ob sie blind wäre. Deswegen wurde sie zum Augenarzt gebracht. Das rechte Auge war normal, bei dem linken Auge war es unklar, ob sie damit sehen kann,  man musste das noch beobachten.
Kaum jemand in Russland möchte so einen Hund bei sich aufnehmen – es werden schon gesunde und reinrassige im Stich gelassen, auf was kann dann so ein kleines, behindertes Mädchen den hoffen?! Deswegen suchen wir für Sonja eine Familie in Deutschland, die keine Angst vor Ataxie hat und der Kleinen einen sicheren Zuhause geben möchte.
Inzwischen kann Sonja fast normal laufen, nur mit Motorik klappert noch etwas – manchmal läuft sie gegen den Tisch. Aber wie alle Welpen kann Sonja sehr schnell laufen, spielt gerne, frisst gerne und ist so voller Lebensfreude! Wir hoffen sehr auf ein erneutes Wunder für Sonja, das ihr Leben glücklich machen wird.
Hier geht es zur Bewerbung: http://hundehilfe-russland.de/vermittlung/bewerbungsformular-hund/

Zusätzliche Information

Aufenthaltsort

Geboren

Geschlecht

Kastriert

Rasse

Status