Oma Dusja

Oma Dusja

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Nachruf für Helga (früher Oma Dusja) 

 Die Zeit war viel zu kurz

 

 Ein zweiter Hund war eigentlich nicht geplant aber wie so oft kommt es anders als man denkt.

Mir wurde Oma Dusja, die zu Helga wurde, gezeigt und auf den Bildern hat sie schon mein Herz erobert. Ich habe eine fast 16jährige Cocker Dame zuhause und dachte so eine Rentner WG wäre schön. Auch brach es mir das Herz, diese arme alte Hundedame, die nur schlimmes erlebt hatte, seit ca. 10 Jahren, so zu sehen.

Also war es beschlossene Sache, diese Omi soll zu uns kommen. Der Transport war sehr anstrengend, weil alles schief lief was nur schieflaufen konnte. Als sie ankam war sie ein Häufchen Elend, abgemagert und total verängstigt.

Die ersten Tage hat sie viel geschlafen und es genossen ein ruhiges, warmes Körbchen und genug zu futtern zu haben. Es ging ihr von Tag zu Tag besser und meine Cocker Dame war auch einverstanden mit ihr.

Schnell hat sie was auf die Rippen bekommen und als es ihr besser ging, war der Gang zum Zahnarzt unumgänglich. Das hat sie super überstanden und seitdem hat es sogar mit leckeren Knabbereien funktioniert, die sie gerne genommen und genossen hat.

Sie war nie alleine, durfte morgens immer ausschlafen und kam dann mit ins Büro. Nach dem sie die neue Umgebung etwas kennengelernt hatte, fing sie sogar an zu rennen. Na ja was sich rennen nennt sah eher aus wie ein hüpfender Hase. Sie hatte Spaß und das konnte man ihr ansehen. Sie hat Herzpillen und Schmerzmittel bekommen und das tat ihr sichtlich gut.

Jeder fand sie zuckersüß und mit ihren flatternden Ohren hat sie mir immer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Gut gucken war auch nicht ihr Ding. Manchmal wenn ich ihr was zu futtern hingehalten habe, hat sie schonmal meine Finger mit dem Futter verwechselt und an denen rumgenagt aber immer ganz sanft und vorsichtig.

Am Mittwoch (07.03.2018) ist sie in ihrem Körbchen, direkt neben mir umgefallen, ein Schlaganfall.

Den Abend hatte sie sich etwas bekrabbelt aber so richtig war das nicht. Am Donnerstag sind wir dann zum Arzt und der hat unsere Befürchtung bestätigt. Sie lief überall gegen und machte einen total desorientierten Eindruck. Wir haben sie erlöst und sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie starb in unseren Armen und war nicht alleine.

Sie hätte eine längere liebevolle Zeit verdient, das bricht mir das Herz aber gleichzeitig bin ich froh darüber, dass sie ein Zuhause gefunden hat, in dem sie geliebt wurde und wird und in Erinnerungen weiterleben wird. 

Ruhe in Frieden liebe Helga


Mischling, weiblich, geboren ca. 2007, 35 cm, 10 kg, kastriert, geimpft, ein Auge fehlt, dem Alter entsprechend gesund

Diese kleine, alte Hündin – sie hatte seit der Geburt keinen einzigen glücklichen Tag in ihrem Leben… Wie sie im staatlichen Tierheim gelandet ist, weiß keiner. Dort haben große Hunde sie angegriffen und ihr Auge verletzt. Die Mitarbeiter des Tierheims haben sich nicht Mal die Mühe gemacht sie in die Klinik zu bringen, die Wunde wurde nicht zugenäht und das Auge ist einfach ausgelaufen…

Dann wurde die Hündin an eine alte Frau vermittelt. Irgendwann hatte diese Frau keine Lust mehr sich um Dusya zu kümmern und hat sie in die Klinik zum Einschläfern gebracht!

Und dort, in der Klinik, haben Volontäre von unserem privaten Tierheim sie getroffen und haben die ganze Resignation und Hoffnungslosigkeit in Augen dieses Hundes gesehen. Dusja ging ergebenst mit ihrer Besitzerin in den Tod…

Volontäre haben Dusya mitgenommen und haben für sie eine vorübergehende Bleibe gefunden. Und dort lebte sie in der warmen Holzsauna, das auf dem Grundstück steht, bis ein großer Hund kam und Dusya aus dem Häuschen verjagt hat! Dusya blieb nur der Sessel  auf der Veranda des Hauses… Dort schläft sie Nachts und verbringt ihre Tage. Es ist sehr kalt und einsam…

Vielleicht ist jemand so mutig und entscheidet sich dieses kleine und alte Hündchen noch einmal glücklich zu machen?! Sie hatte keine fröhliche Kindheit, kein glückliches und sattes Leben und keine ruhige Tage im Alter. Auf der ganzen Welt gibt es keinen, der sich für Dusya interessiert.

Haben Sie vielleicht ein warmes Plätzchen für Oma Dusja?

Wenn Sie Interesse an Dusja haben, dann bewerben Sie sich und die Vermittlerin meldet sich bei Ihnen: 

Bewerbungsformular Hund

Zusätzliche Information

Aufenthaltsort

Rasse

Geschlecht

Geboren

Kastriert

Größe

Gesundheit

Status