Jutta

Kategorie:

Beschreibung

-reserviert-
Mischling weiblich, geboren ca Anfang 2015, 30 kg schwer, geimpft, gechippt, kastriert, gesund
Charakter: sehr kinderlieb, gut hundeverträglich, aber Futterneid
Jutta lebt, wie viele Hunde auf einer russischen Pflegestelle, an der Kette. Es ist allemal ein besseres Leben, als auf der Straße zu hungern, in ständiger Gefahr vor Tierquälern und Tötungsversuchen der Stadtbewohner. Aber von einem schönen Hundeleben ist es dennoch weit entfernt. Wir wünschen uns für die Maus endlich das schöne Leben, das sie nach all den Entbehrungen verdient.
Jutta wurde im Winter im Garten mit 8 neugeborenen Welpen gefunden. Die Hündin sah schrecklich aus, war fast verhungert und abgemagert, hatte kahle Stellen auf der Haut und war verängstigt. Die Hündin brauchte dringend Hilfe, es war überhaupt erstaunlich, wie sie mit allen ihren Welpen überleben konnte.
Als erstes, was man in der gefundenen Pflegestelle gemacht hatte, war Jutta´s Kastration. Doch die Operation war nicht einfach und die Hündin erholte sich nur schwer davon, da der Körper sehr geschwächt war.
Gerade die erste Zeit war Jutta ängstlich und unsicher und hatte Angst vor jedem Menschen, der sich ihr näherte. Sicherlich hatte sie schon Begegnungen mit den Menschen, die ihr sehr wehgetan haben sollten.
Aber gleichzeitig ließ sie sich geduldig medizinisch behandeln und wedelte sogar mit der Rute, als sie die Ärzte zum wiederholten Mal sah.
Heute ist Jutta eine lustige und zärtliche Hündin, sehr geduldig und unaufdringlich. Sie empfängt die ihr bekannten Menschen freudig an der Tür und schmust mit ihnen was das Zeug hält.
Unbekannten Menschen gegenüber ist sie nach wie vor reserviert und misstrauisch, jedoch ohne Aggression: sie kommt einem einfach nicht nah und beobachtet den Fremden lieber von der Seite. Sie braucht Zeit, um warm zu werden, aber, wenn sie einen ins Herz geschlossen hat, dann ist das für immer!
Jutta freut sich sehr, wenn sie auf ihrer Pflegestelle Besuch von Kindern bekommt. Sie ist ihnen gegenüber sehr wohlgesinnt und sie genießt ihre Anwesenheit. Schön wäre für sie eine Familie mit etwas Hundeerfahrung.
Jutta kann gut alleine bleiben.
In der Pflegestelle mit Jutta zusammen leben auch andere Hunde und Katzen, mit denen sie gut befreundet ist.
Nachbarkatzen, die ab und zu das Grundstück der Pflegestelle besuchen, werden von Jutta gejagt, denn, nach ihrer festen Überzeugung, haben sie auf dem Grundstück nichts zu suchen. Die Katzen, die aber zusammen mit ihr im Haus wohnen, werden akzeptiert und geliebt.
Jutta lebt auf ihrer Pflegestelle mit 10 anderen Hunden zusammen und versteht sich mit allen sehr gut.
Einziges Problem: das immer hungrige Leben auf der Straße hat auch seine Spuren hinterlassen. Jutta entwickelt Futterneid und reagiert allergisch, wenn andere Hunde ihr das Futter aus dem Fressnapf klauen. Sollte in ihrem neuen Zuhause ein zweiter Hund vorhanden sein, muss also mit Jutta unbedingt diesbezüglich trainiert werden. Sie ist eine schlaue Hündin, die mit Sicherheit noch einiges lernen muss und möchte.
Sie hatte kein einfaches Leben und die Menschen haben ihr viel Schmerz zugefügt. Jutta hat schon gelernt, dass nicht alle Menschen gleich sind. Es gibt auch welche, die einer verletzten Seele unendlich viel Liebe entgegenbringen – und von Jutta diese Liebe doppelt zurückbekommen!

Zusätzliche Information

Status