Fly

Kategorie:

Beschreibung

Name: Fly

Rasse: Mischling

Geboren: ca. 2015

Größe: 55 cm

Gewicht: 30 kg

Geimpft: ja

Kastriert: ja

Geschlecht: weiblich

Gesundheitszustand: Wirbelsäulenbruch. Nach erfolgreicher Rehabilitation keine Problemen beim Laufen.

 

Eine junge Frau namens Regina hat Kazaner Tierschützer angerufen und hat erzählt, dass sie am Ausgang des Flughafens in Kazan einen auf der Grünfläche liegenden Hund gesehen hat. Der Hund hatte kein Halsband, vermutlich handelte es sich um einen Straßenhund. Regina ist zum Hund gegangen, um ihr den Rest ihres Sandwiches zu geben. Der Hund hat versucht aufzustehen, es ist ihm nicht gelungen, lediglich konnte er nur ein Stück in Reginas Richtung krabbeln.

Tierschützer haben Regina gebeten den Hund sofort in die Tierklinik zu bringen, was Regina sofort getan hat – sie hat den Hund ins Auto geladen und raste Richtung Stadt.

 

Das Röntgenbild zeigte einen Wirbelsäulenbruch bei Fly, so haben die Tierschützer sie genannt. Fly war nass und roch sehr streng, weil der Bruch die Fähigkeit des Wasserlassens beeinträchtigt hat. Die Prognose des Arztes war sehr beunruhigend: er sagte, dass Fly niemals laufen wird, auch wird sie nicht in der Lage sein ihre Blase und Darm zu kontrollieren. Hinzu haben sich wegen der Feuchtigkeit und Unbeweglichkeit zwei wundgelegene Stellen am Becken gebildet – sehr wahrscheinlich hat Fly sehr lange hilflos in der Nähe des Flughafens gelegen.

 

Volontäre waren sehr traurig, haben jedoch nicht aufgegeben und haben das Hundemädchen auf einer Pflegestelle untergebracht. Sie haben trotz schlechter Prognose beschlossen zu kämpfen und mit Therapie zu beginnen. In ihrer langjähriger Erfahrung gab es Fälle, wo die Ärzte diese für „hoffnungslos“ erklärten, Fürsorge und Liebe  jedoch Wunder vollbracht haben. Jeden Tag haben sie Fly Vitamine B1, B6, B12 und Actovegin gespritzt und haben die wundgelegene Stellen behandelt. Bereits nach einer Woche begann Fly aufzustehen, wurde aber schnell müde und legte sich wieder hin. Tag für Tag ist sie aufgestanden und versuchte zu laufen. Nach einem Monat war die Hündin nicht wieder zu erkennen, sie hatte einen reflektorischen Gang entwickelt und das Wichtigste – sie konnte wieder den Darm und die Blase kontrollieren und ganz normal wie alle anderen Hunde ihre Notdurft draußen verrichten. Trotzdem wurde auf den Rat des Arztes der Schwanz kupiert, da er aufgrund des Wirbelsäulentraumas jegliche Funktion  und das Empfinden verloren hat.

 

Trotz allen Unglückes, dass Fly erlebt hat, ist sie sehr lebensfroh und sehr gesprächig. Wenn Tierschützer sie besuchen kommen, läuft sie zur der Absperrung und erzählt ihnen ohne Ende irgendwas auf „hundisch“ (sie bellt nicht, sie spricht richtig). Fly kann wie kein anderer sich an jedem Moment des Lebens erfreuen. Sie kommt kommt super mit anderen Hunden zurecht und lernt gern ohne Aggression andere Hunde kennen und kommuniziert mit diesen, unabhängig von der Größe der Hunde.

 

Fly wäre ein guter Familienmitglied für eine Familie mit Kindern, sie kommt sehr gut mit ihnen zurecht. Auch zu fremden Menschen ist Fly nett, animiert diese sie zu streicheln und bellt nicht, wenn Besuch kommt. Sie ist sehr gelehrig und wäre eine Bereicherung für jede Familie.

 

Hier geht es zur Bewerbung:

Bewerbungsformular Hund

Zusätzliche Information

Aufenthaltsort

Geboren

Geschlecht

Gesundheit

Größe

Kastriert

Rasse

Status