Zeitplan zum Bau

Zeitplan zum Bau

Am 29.7.17 fand ein Treffen zwischen unserem Verein, den örtlichen Tierschützern, dem Bauunternehmer und der Architektin statt.

Hier die Details zum Tierheimbau.

Das 50.000 qm große Tierheim-Grundstück befindet sich seit Anfang des Jahres in unserem Besitz. Es befindet sich auf dem Land, außerhalb doch in der Nähe Kazans, in der Republik Tartastan.

Im Bauvorhaben wird es folgende Teilschritte geben:

2017

  1. Anschaffung von Baumaterial, Baustellenwagen, Stromgenerator
  2. Anstellung eines Aufpassers für Gelände und Material
  3. Zaun bauen und einbetonieren
  4. Installation von Wasser und Strom
  5. Bau der Hundegehege
  6. Einzug der ersten 100 Hunde in die Hundegehege

2018

  1. Bau der Quarantänestation, des Welpenhauses, des Hundealtersheims, des Katzenhauses, des Mitarbeiterhauses und der Tierklinik
  2. Einzug der Tiere und Mitarbeiter

Der Zaun:

Der Bau des insgesamt 400m langen und 3,5 m hohen Zauns wird Ende dieser Woche starten. Die Bauarbeiten werden zwei Wochen dauern, pro Tag werden 30 m Zaun errichtet. Ein Meter Zaun kostet umgerechtet 40€.

Wasser und Strom:

Wasser und Strom werden parallel zum Zaun-Bau gelegt.

Die Hundegehege:

Die Hundegehege sind Unterkünfte für gesunde, robuste Hunde. Sie bestehen aus einer Holzhütte und einem angeschlossenen Auslauf, den die Hunde jederzeit benutzen können. Die Holzhütte steht erhöht, sodass sich im Winter Schnee und Wasser darunter sammeln und abfließen können. Die Hütten sind nicht beheizt und werden zur Wärmedämmung im Winter mit Stroh gefüllt. In einem Gehege können vier Hunde untergebracht werden. Insgesamt wird es im Tierheim 24 Hundegehege geben mit Platz für insgesamt 96 Hunde. Die Bauarbeiten für die Hundegehege werden 40-45 Tage dauern und sollen planmäßig bis Ende Oktober diesen Jahres bezugsfertig sein, sodass unsere Hunde noch vor dem Winter die furchtbaren Pflegestellen verlassen und den Winter in ihrem neuen Zuhause verbringen können.

Packen wir es an!