Spenden-und Patenaufruf für Laiza

Spenden-und Patenaufruf für Laiza

Welpe Laiza wurde angeschossen und braucht dringend Hilfe! ☹️

Liebe Freunde! Wir haben einen Notfall!

Im Rahmen unseres Kastrationsprojektes in Dagestan wollten wir einen Hund außerhalb der Stadt abholen. Und wir fanden dort entsetzt … auf einem Brachland einen kleinen hilflosen Welpen, der sich nicht von der Stelle rühren konnte. Die Hinterbeine waren vollständig gelähmt. Es gab eine große Wunde auf seinem Rücken, die bereits zu eitern begonnen hatte. Der Welpe war völlig erschöpft. Es sah so aus, als ob er mehrere Tage dort gelegen hätte. Es war unmöglich, ihn nicht mitzunehmen.

Mit dem Welpen fuhren wir sofort zum Arzt. Die Röntgenaufnahmen zeigten, dass die Ursache für die Lähmung der Hinterbeine eine Schusswunde einer Waffe war. Eine Bleikugel steckte in einem Muskel in der Nähe der Wirbelsäule. Und aufgrund der Tatsache, dass der Welpe mehrere Tage ohne Hilfe lag, begann das Absterben von Nervenenden und es begann sich ein Abszess zu entwickeln. Der Arzt äußerte auch einen Verdacht auf eine Bleivergiftung.

Man kann nur raten, wie viel Qual und Schmerz dieser Welpe erfahren musste. Es stellte sich heraus, dass der Welpe ein Mädchen ist, ungefähr 2 Monate alt. Wir nannten sie Laiza.

Der Arzt verschrieb Antibiotika, wagte es jedoch nicht, die Operation durchzuführen. Außerdem gibt es in Machatschkala kein Krankenhaus für Tiere. Daher wir haben entschieden Laiza mit dem Flugzeug nach Moskau fliegen zu lassen.

Jetzt befindet sich der Welpe in der Moskauer Klinik  “VetPoint”, rund um die Uhr unter Aufsicht des medizinischen Personals. Laiza braucht eine umfassende Untersuchung. Es wird eine Operation geplant, obwohl die Prognosen momentan enttäuschend sind und sie höchstwahrscheinlich behindert bleiben wird. Nach der Behandlung ist eine lange Rehabilitation erforderlich. Es ist sehr teuer und wir bitten Sie, uns bei der Bezahlung der Behandlung und Rehabilitation des Hundes zu helfen.

Laiza ist ein sehr mutiges und ruhiges Mädchen. Und sie kämpft sehr um ihr Leben. Wir alle wollen ihr auf jeden Fall dabei helfen!

Wir suchen dringend Patenschaften für Laiza für die Unterstützung bei der Bezahlung ihrer  Behandlung und Rehabilitationsphase bei einer speziellen Pflegestelle in Moskau.

Da wir wissen, dass die Chancen, einen behinderten Hund in Russland zu vermitteln, sehr gering sind, werden wir zu gegebener Zeit hier in Deutschland ein Zuhause für sie suchen.

Bitte spendet an:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE11 3904 0013 0123 5423 00

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Laiza

Oder per Paypal:

info@hundehilfe-russland.de

Wenn Sie Laizas Pate werden möchten, dann schreiben Sie bitte eine Email an:

annemarie.meyer.hhr@t-online.de

Wir danken Ihnen von Herzen!