Naida

Kategorie:

Beschreibung

Schäferhund-Mix, weiblich, geboren Februar 2016, 46 cm, geimpft, noch nicht kastriert
Naida wurde auf einer Baustelle als Wachhund an der Kette gehalten. Anstelle vom Halsband – Stück Wäscheleine, statt Zuneigung – Tritte und Beschimpfungen, zum Fressen – Reste von Brot und Nudeln. Volontäre haben von der armen Hündin und ihrem schrecklichen Leben erfahren und haben sich entschlossen sie mitzunehmen.
In dem Zwinger des Tierheims zeigt sich Naida sehr ängstlich, wenn ihr unbekannte Menschen den Zwinger betreten. Sie versteckt sie sich in der Hundehütte und es ist schwer sie da raus zu bekommen. Aber wenn sie mal draußen ist und keine andere Wahl hat als sich mit den Menschen auseinander zu setzen, zeigt sie sich sehr dankbar für die Zuneigung und freut sich über die Spaziergänge. An der Leinenführigkeit wird derzeit ganz intensiv gearbeitet.
Zu der Tierheimleiterin Natalia hat Naida bereits nach wenigen Tagen ein inniges Verhältnis aufgebaut – vertraut ihr, will gestreichelt werden und schleckt die Hände ab. Daher denken wir, dass wenn Menschen mit Erfahrung und Geduld sich mit Naida beschäftigen wird sie schnell ihre Ängste und ihr Misstrauen verlieren.
Naida kommt super mit erwachsenen Hunden aus. Wenn die junge, dominante Hunde sie anmachen verteidigt sie sich. Mit Katzen gibt es keine Probleme.

 

Zusätzliche Information

Aufenthaltsort

Geboren

Geschlecht

Kastriert

Rasse

Status