Micky

Micky

Kategorie:

Beschreibung

Micky: ich bin hübsch und brav!

Mischling aus St. Petersburg,, männlich, geboren ca. Juni 2016, 60 cm, kastriert, geimpft und gesund

Micky ist ein aktiver, gesunder und freundlicher Rüde, er war mehrere Jahre lang ein geliebter Familienhund und ist bestens vorbereitet und geeignet für das Familienleben.

Durch die krankheitsbedingte Umstände und die darauf folgende Scheidung landete Micky im Tierheim. Die ersten drei Tage hat er nichts gegessen, er saß nur da, die Nase an die Wand gedrückt. Langsam hat er angefangen sich an das Leben mit mehreren Hunden zu gewöhnen. Micky leidet sehr an Mangel menschlicher Zuneigung und Wärme, er ist ein herzensguter und gehorsamer Rüde.

Micky ist sehr gut verträglich mit den Artgenossen und hat keine Angst vor neuen, ihm unbekannten Menschen. Micky kennt die Leine und mag ausgiebige Spaziergänge. Die freilaufenden Katzen würde er gerne verfolgen, sein Verhalten mit Hauskatzen wurde noch nicht getestet.

Mickys Geschichte:

Als Micky noch ein Welpe war, hat man ihn auf der Straße gefunden. Micky bettelte Passanten ums Essen an. Nette Menschen haben Micky mitgenommen und ins Tierheim gebracht. Im Tierheim hat eine junge Frau an dem Welpen Gefallen gefunden, er tat ihr so leid und sie beschloss ihn mit nach Hause zu nehmen.

Die junge Frau hat einen Sohn mit einer Lernbehinderung in Form von Autismus. Der besondere Junge und der Welpe haben schnell zueinander gefunden und Freundschaft geschlossen. Micky hat ihn geliebt und ihm geholfen die Umwelt zu entdecken und neu kennen zu lernen. Die Mutter hat sich über diese Freundschaft sehr gefreut. Sie konnte ohne Sorgen, den bereits groß gewordenen Hund mit ihrem Sohn lassen. Micky passte gut auf den Jungen auf. Die Kommunikation mit dem Hund half dem Kind viele Hürden zu überwinden. Sie lebten wie Brüder in einer Familie, haben zusammen gespielt und immer sich aufeinander gefreut.

Doch dann erkannte das Kind schwer, es folgten zahlreiche Untersuchungen, Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte. Der Kindesvater hat diese Belastung nicht ausgehalten und die Familie verlassen. Die Mutter ist mit den Problemen allein geblieben: ein krankes Kind und ein junger aktiver Rüde. Der Hund benötigt viel Aufmerksamkeit und Zeit. So hat die Frau tränenüberströmt den Hund wieder ins Tierheim gebracht. Es war keine einfache Entscheidung…

Die Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie hier:

http://hundehilfe-russland.de/vermittlung/faqs-hunde/

Unterstützen können Sie die Hundehilfe Russland folgendermaßen:

http://hundehilfe-russland.de/wie-helfen/

 

Hier geht es zur Bewerbung:

Bewerbungsformular Hund

Zusätzliche Information

Aufenthaltsort

Rasse

Geschlecht

Geboren

Kastriert

Größe

Gesundheit

Status