Fred

Fred

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Ich werde wegen meiner Blindheit gemobbt

Mischling aus Kazan, männlich, geboren ca 2013, kastriert, 50 cm, 17 kg, geimpft, gesund, aber blind

Fred hat sein ganzes Leben auf der Straße verbracht, er weiß nicht, was Fürsorge und Zärtlichkeit

eines Menschen bedeutet. Fred lebte auf der Straße unter ständiger Todesgefahr vom Auto

überfahren zu werden, eine gefährliche Krankheit zu bekommen, oder von Menschenhand verletzt zu werden. Fred wurde als sehender Hund geboren, aber eine genetische Krankheit hat ihn erblinden lassen. Seitdem ist sein Leben auf der Straße unerträglich geworden. Seine Geschwister (Rüden), haben ihn gequält und ihm das ganze Essen weggenommen. Gutmütige Menschen haben es gesehen, Fred mitgenommen und ins Heim gebracht. Jetzt wartet er auf ein Treffen mit seinem Menschen!

Wie benimmt sie sich mit anderen Tieren:

Fred ist mit anderen Hunden befreundet, allerdings

unterdrücken die Rüden ihn oft. Er ist ein freundlicher, netter, junger, positiver Hund.

Fred sucht seine Familie, die ihm Liebe und Geborgenheit schenkt, und er wird seine Dankberkeit als Liebe für immer zeigen!

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, würde Fred sich sehr darüber freuen:

http://hundehilfe-russland.de/werde-pate/ 

Wenn Sie Interesse an Fred haben, bitte fühlen Sie den Bewerbungsbogen und die Vermittlerin des Vereins meldet sich bei Ihnen: Bewerbungsformular Hund

Zusätzliche Information

Aufenthaltsort

Geboren

Geschlecht

Gesundheit

Größe

Kastriert

Rasse

Status