Jurij (früher Denny)

Jurij (früher Denny)

Kategorie:

Beschreibung

Nach einem schweren Autounfall hat Denny mehrere OPs überstanden und gibt jetzt nicht die Hoffnung auf, dass auch auf ihn das Glück einer Familie wartet

Mischling, männlich, geboren ca März 2016, 45 cm, kastriert, geimpft, gesund (ein leichtes Humpeln ist geblieben), auf PS in Berlin

Auf der Pflegestelle

Jurij ist ein sehr anhänglicher, wachsamer, intelligenter, feinsinniger, sportlicher, neugieriger, immer gut gelaunter, verspielter und verschmuster, Vierbeiner mit besonderen Noten:

Die Großstadt mag er nicht.
Zu viel Trubel macht ihn nervös.
Ein kleiner Garten würde ihn glücklich machen!
Ein Platz auf der Couch bei seinen Menschen setzt Jurij voraus!
Jurij liebt es, ausgiebig gelobt zu werden!
Selbst eine „Minimalansprache im Vorbeigehen“ quittiert er mit intensivem Wedeln!

Neue Bekanntschaften geht er vorsichtig-zurückhaltend an, hat er sich entschieden, taut er sehr fix auf.
Auf seiner Pflegestelle mit häufigen Besuchern ist dies sehr gut zu beobachten.

Möglicherweise haben seine Vorfahren ihm einen gewissen Jagdtrieb „hinterlassen“! Daher sollten sich keine Katzen im neuen zu Hause befinden.
In unmittelbarer Nachbarschaft zur Pflegestelle sind Jäger unterwegs. „Schussfest“ ist Jurij nicht. Im Wald sollte er angeleint bleiben.

Jurij eignet sich als Zweithund, Symphatie entscheidet. Auf der Pflegestelle lebt er problemlos mit fünf anderen Hunden unterschiedlicher Grösse, unterschiedlichen Alters und Temperamentes. Als Spielkameradin wählte er eine flotte Biene, die wie er aus Kazan stammt!

In Kazan musste Jurijs rechte Schulter operativ gerichtet werden (siehe Vorgeschichte). In Folge ist eine leichte Verkürzung des rechten Vorderbeines entstanden,
die ihm weder Schmerzen bereitet, noch seinen Bewegungsdrang einschränkt. –
Fahrradtouren darf Jurij ausschließlich im Fahrradhänger absolvieren!
Lange Wanderungen auf hartem Untergrund meidet er!

Er läuft gut an der Leine und beherrscht alle wichtigen Grundkommados.

Interessenten können ihn gerne auf seiner Pflegestelle bei Berlin besuchen

 

Vorgeschichte in Russland 

Dennys Geschichte ist leider typisch: er wurde von einem Auto angefahren. Wir fanden ihn, als wir nach Hause fuhren, er lag an der Straße. Dort waren noch ein paar Leute, aber was man macht in dieser Situation, wusste niemand….. Denny lag auf dem Bürgersteig und konnte nicht nicht aufstehen. Er wedelte uns mit dem Schwanz und versuchte uns zu lecken und um Hilfe zu fragen. Dennys rechte vordere Pfote war stark geschwollen und deformiert. Wir konnten nicht verstehen, was war los, weil Hunde mit einer Fraktur wenn auch mit Mühe, aber verschoben. Denny konnte nicht aufstehen. Der Mann, der ihn angefahren hat, ging ruhig weiter. Leider – wir haben es sehr häufig…
Wir brachten Denny zum Tierarzt. Dort wurde er untersucht und geröngt. Der Arzt sagte, dass  beide Vorderbeine gebrochen sind.Denny wurde mehrfach operiert, da die Brüche teils kompliziert waren. Danch  wartete auf ihn eine lange Rehabilitation. Jetzt lebt er im Tierheim, aber wartet auf eine  Familie,  liebevolle Besitzer, der ihm Aufmerksamkeit schenken.

Denny ist ein gutmütiger und liebevoller Hund, er es liebt es spielen, toben und herumzualbern. Er ist sehr intelligent, er fühlt die Stimmung des Menschen.

Hier geht es zur Bewerbung:

http://hundehilfe-russland.de/vermittlung/bewerbungsformular-hund/

Zusätzliche Information

Rasse

Geschlecht

Geboren

Kastriert

Größe

Gesundheit

Aufenthaltsort

Status