Space Dogs: Ein Film über die russischen Hunde

Space Dogs: Ein Film über die russischen Hunde

Wir wollen euch einen tollen Film ans Herzen legen:

der Dokumentarfilm SPACE DOGS von Elsa Kremser und Levin Peter erzählt von den ersten russischen Raumfahrthunden und ihren irdischen Freunden auf den Strassen von Moskau.

Der Film wird in Kürze bei der diesjährigen Onlineausgabe des DOK.fests München zu sehen sein.
Der reguläre Kinostart ist für den Herbst geplant.

Best of Fests 2020
SPACE DOGS
Österreich/Deutschland 2019 – 91 Min. –  OmU – Erzähler: Alexey Serebryakov
Regie: Elsa Kremser und Levin Peter
*DOKLeipzig 2019
*Locarno Film Festival / Official Selection
geplanter Kinostart:  24. September
http://www.realfictionfilme.de/filme/space-dogs/index.php?id=156

Link zum Film (jeden Freitag verfügbar 8., 15. und 22. Mai, begrenzt auf 350 Karten)
https://www.dokfest-muenchen.de/films/view/18824

*nominiert für den kinokino Publikumspreis, gestiftet von BR und 3sat

Kurze Inhaltsangabe

Die streunende Hündin Laika wurde als erstes Lebewesen ins All geschickt – und damit in den sicheren Tod. Einer Legende nach kehrte sie als Geist zur Erde zurück und streift seither durch die Straßen von Moskau. Laikas Spuren folgend und aus Perspektive der Hunde gedreht, begleitet SPACE DOGS die Abenteuer ihrer Nachfahren: zweier Straßenhunde im heutigen Moskau. Deren Geschichte handelt von inniger Gefolgschaft, unerbittlicher Brutalität und schließlich von ihrem Blick auf uns Menschen. Verwoben mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial aus der Ära der sowjetischen Raumfahrt formt sich eine magische Erzählung über die Moskauer Straßenhunde – vom Aufstieg in den Weltraum bis zum Leben am Erdboden.