Spendenaufruf für Kay aus Kazan

Spendenaufruf für Kay aus Kazan

Im Tierheim in Kazan ist gerade Aufnahme-Stop, da ist komplett voll ist. Doch an einem Notfall wie Kay kommt Lena, unsere Tierheimleiterin dennoch nicht vorbei. Der arme kleine Kerl ist noch ein halber Welpe und wurde mit komplett zertrümmertem Hinterbein gefunden. Was passiert ist, weiß man nicht. Viele Hunde mit solch einer Verletzung wurden von einem Auto oder einem Zug angefahren. Natürlich schert sich darum keiner. Wahrscheinlich musste er schon ein paar Tage lang mit diesen Schmerzen rumlaufen. Kay wurde von Lena in die Tierklinik gebracht. Ein Röntgenbild zeigt – da ist nichts mehr zu retten. Im Bein sind nur noch ein Haufen Knochensplitter übrig geblieben. Das komplette muss amputiert werden. Damit entfällt leider auch die Chance auf eine Prothese, aber wir haben ja einige Drei-Beinchen in der Vermittlung, die mit ihrem Handicap bestens zurecht kommen. Wir möchten den kleinen Schatz schnellstmöglich operieren, damit er den ganzen Schlamassel bald hinter sich hat. Die Tierarztkosten und Operation belaufen sich auf insgesamt 170€. Danach wird er auf eine Pflegestelle gebracht, die auf die Versorgung von verletzten Hunden spezialisiert ist. Diese wird 120€ kosten. Wir bitten Sie in Kays Namen um Unterstützung! Bitte helfen Sie uns, ihm zu helfen.

Bitte spenden Sie per Paypal an:

gyria@list.ru

Oder spenden Sie bitte an unser Vereinskonto:

Konto der Hundehilfe-Russland

Commerzbank Filiale Aachen

IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Betreff: Kay

Kay freut sich ebenfalls über eine Patenschaft. Hier können Sie eine Patenschaft abschließen oder sich erstmal über den Ablauf informieren:

annemarie.meyer.hhr@t-online.de