Joscha musste leider über die Regenbogenbrücke gehen

Joscha musste leider über die Regenbogenbrücke gehen

Nachruf für Joscha.
Unser lieber tapferer Joscha hat sich nun entschieden, den Kampf zu beenden und in ein anderes besseres Leben über die Regenbogenbrücke zu gehen. Wir wollen uns mit einem Auszug aus einer Geschichte von Alekseys Seite und schönen Bildern von Joscha verabschieden:
Mensch, ich sehe, du weinst, weil meine letzte Stunde geschlagen hat! Weine nicht, ich will dir einige Dinge erklären. Du bist traurig, dass ich gegangen bin, ich bin glücklich, dass ich dich in meinem Leben getroffen habe.
Wie viele von uns sterben jeden Tag, ohne jemanden besonderen getroffen zu haben. Viele Tiere verbringen ihr ganzes Leben in Einsamkeit. Wir kennen Kälte, Durst, Hunger und Gefahren. Wir sehen Gesichter, die alle Tage an uns vorbei gehen, ohne uns eines Blickes zu würdigen, machmal ist es auch besser, dass sie uns nicht sehen. Manchmal haben wir auch ein wahnsinniges Glück und aus dem Menschenstrom kommt ein Engel heraus, beugt sich zu uns, streichelt und nimmt uns mit. Das ändert alles. Die Engel suchen ein Wort aus, dass sie aussprechen, wenn sie uns sehen. Ich denke, dass dieses Wort der NAME ist. Und das bedeutet, dass wir etwas BESONDERES sind. Wir haben aufgehört die Masse zu sein, mit dem Namen gehören wir zu euch. Wir sind zuhause.
Verstehst du, Mensch, wie wichtig es für uns ist und wie glücklich es uns macht? Wir sind nicht mehr einsam.
Ich weiß, dass mein Gehen dich traurig macht, aber ich muss gehen. Versprich mir, dass du dir nicht dafür die Schuld gibst, du hast sehr viel für mich getan. Ohne dich hätte ich all das Wunderbare nicht kennengelernt, das ich heute mit mir nehme.
Wir Tiere leben in der Gegewart, wir genießen jede Kleinigkeit, jeden Moment. Und wir vergessen die Vergangenheit, wenn wir uns geliebt fühlen; unser Leben beginnt erst dann, wenn wir Liebe erfahren, die Liebe, die du mir gegeben hast, mein Engel ohne Flügel.
Bevor ich gehe, bitte ich dich um zwei Dinge: wasch die Tränen ab und lächele. Denke an all die schönen Dinge, die WIR erlebt haben…..“
Ruhe in Frieden, kleiner tapferer Schatz!