Spendenaufruf Fenja

Spendenaufruf Fenja

Maria in Kazan erhielt gestern einen Anruf. Ein Rentnerpaar hat im Gebüsch einen schwer verletzten Welpen gefunden. Ihr rechtes Hinterbein wurde abgeschnitten – vermutlich von einer Straßenbahn oder von Tierquälern. Die kleine Maus heißt jetzt Fenja und ist in der Tierklinik. Ihre Versorgung wird leider natürlich wieder einiges kosten.
Bitte helft unseren Tierschützern in Kazan bei der medizinischen Versorgung des kleinen Sorgenkindes und spendet bitte an:
Hundehilfe Russland
IBAN: DE 11390400130123542300
BIC: COBADEFFXXX
Betreff: Fenja
oder direkt per Paypal:
Tausend Dank in Fenjas Namen!