Geschrieben am

Viele Notfelle sind beim letzten Transport endlich heim gekommen

 Was lange währt… 

… wird super gut. 

Acht Notfelle sind Anfang November nach hause gekommen. Darunter unser Notfall Busja, die in Russland von anderen Hunden zerbissen wurde, der blinde Mischka, der ein Jahr lang in einem winzigen dunklen Verschlag hauste, Langzeit-Insassin Jutta, Smiley, die noch nie ein Dach über dem Kopf hatte und bis vor einer Woche noch auf einem Parkplatz lebte, und Oma Dusja, die auf ihre alten Tage noch nicht viel Gutes erlebt hat.

Willkommen in Deutschland, ihr Süßen. Euer schönes Leben beginnt genau jetzt.

PS:

Es ist fast überflüssig zu erwähnen, aber „die deutsche Couch“ wurde bereits von allen entdeckt und in Beschlag genommen.