Geschrieben am

1. Newsletter 2017

1. Newsletter 2017

 Lieber Unterstützer und Mitglieder der Hundehilfe Russland,

 wir haben wieder viele News für Euch:

Melanie, unsere Trainerin

An dieser Stelle möchten wir nochmal unsere Vereinstrainerin Melanie Linneberger vorstellen. Sie steht allen Adoptanten mit Rat zur Seite und ist mit Tipps behilflich bzw. sucht einen geeigneten Trainer vor Ort mit raus. Melanie trainiert seit vier Jahren unter Anleitung von Carmen Trautmann (http://www.hunterbunt.de/) nach dem Konzept „Trainieren statt Dominieren“, das auf dem Prinzip der ‚positiven Verstärkung‘ (Belohnung) basiert und Bestrafungen ablehnt (https://www.trainieren-statt-dominieren.de/definition).

Nach diesem Prinzip ist sie schon seit langem erfolgreich für unsere russischen Hunde unterwegs und erarbeitet gemeinsam mit den Adoptanten Lösungsstrategien und Trainingspläne. Sie hat außerdem Lehrgänge absolviert, wie beispielsweise „Bewältigung statt Hilflosigkeit“ und ein „Anti-Giftköder-Training“, immer in Unterstützung und direkter Reflexion durch ihren wuscheligen Partner Sam.

Nun soll Melanie nicht länger unser ‚Geheimtipp‘ bleiben, denn Sie sollen jederzeit einen Ansprechpartner für Ihre Probleme und Sorgen haben. Wir möchten schließlich, dass Ihre Fellnase glücklich bei Ihnen ist – und Sie mit ihr!

Sie erreichen Melanie unter folgender Email-Adresse:

w.linnenberger@web.de

Aktuelles Notfell

Der blinde Mischa aus Kazan sucht schon lange nach einem zuHause. Er ist ca. 4 Jahre alt, aber trotz seines Handicaps lieb und verträglich. Auf fremde Personen reagiert Mischa anfangs vorsichtig – nur weil er nicht sehen kann;, aber niemals aggressiv. Er lässt sich streicheln und kraulen und gewöhnt sich schnell an Menschen und Situationen.

Mit Hunden versteht er sich blendend. In seiner Pflegestelle versucht er immer, mit Hunden im Hof mitzuhalten, mit ihnen um die Wette zu rennen und zu spielen – was nicht immer gelingt, aber er wird von den Hunden angenommen und freut sich über ihre Gesellschaft.

Mischa läuft manierlich an der Leine, mag Spaziergänge und ist immer sehr positiv.
Er freut sich über jeden neuen Tag und freut andere!
Dieser liebe Hund wurde ausgesetzt und hat von jetzt auf nachher alles verloren, was er hatte und geliebt hat, nur weil ihm das Unglück passiert ist.
Wir hoffen, dass Mischa – auch wenn er blind ist – trotzdem seine Liebsten und sein Glück findet. Das hat er verdient!

http://hundehilfe-russland.de/produkt/mischa/

Mischa006_picmonkeyed.jpg

Aktuelles Glücksfell

Unser Jack hat endlich ein zu Hause:-)

JAck war früher Kettenhund und sucht schon seit Jahren ein zu Hause. Jetzt durfte er endlich ausreisen und bekommt endlich die Liebe und Aufmerksamkeit, die er verdient:

http://hundehilfe-russland.de/produkt/jack-2/

Jack_neu0022.JPG

Pflegestellen gesucht

Wir brauchen immer Pflegestellen. Dabei geht es allerdings nicht darum, dass ein Welpe aus Russland direkt auf die Pflegestelle kommt, sondern es geht vielmehr um Hunde, die bereits eine Familie in Deutschland gefunden hatten, aber diese aus unterschiedlichen Gründen wieder verlassen müssen. Ziel ist dabei, dass wir für den Hund schnell ein festes zu Hause finden. Wer also unter Umständen kurzfristig einspringen könnte, kann sich gerne entweder bei info@hundehilfe-russland.de oder bei Anna.riese@googlemail.com für weitere Informationen melden.

Kazan Tierheim Projekt

Unser Kazan Tierheimprojekt nimmt richtig Fahrt. Das gekaufte Grundstück wir momentan an die Versorgung angeschlossen und die Bauprojekte starten. Die Tierschützerinnen in Kazan  haben den Businessplan erstellt und machen in Kazna selber auch viel Werbung und Öffentlichkeitsarbeit.

Hier sehen Sie zwei Videos mit Berichten aus Kazan

https://www.youtube.com/watch?v=dfnNt1gD2W4

https://youtu.be/aArCGxBEsGc

Noch in diesem Jahr sollen die ersten Tiere einziehen. Im Nächsten Newsletter werden wir ausführlicher berichten

Ende Juli werden wir erneut nach Kazan reisen um das Projekt weiter zu fördern.

St Petersburg auf Facebook

Unser Hundetierheim in St Petersburg hat jetzt seine eigene Facebookseite:

https://www.facebook.com/pleasesavethedogs/

Unterstützung für eine andere russische Organisation

Eine kleine russische Organisation aus Tschussowoi/Perm bat uns, ihr Tierheim-Projekt vorzustellen und bekannt zu machen.

Bitte teilt alle, was das Zeug hält!

https://planeta.ru/campaigns/teplyidom

„Wir sind eine ehrenamtliche Vereinigung namens „Hilfezentrum für Tiere“ (https://vk.com/chusovoy_help) in der kleinen Stadt Tschussowoi in Russland (Region Perm).

Unsere Gruppe ist zurzeit die einzige Gruppe, die sich hier für Straßentiere engagiert und das Problem der Straßentiere lösen möchte.

Da hier momentan kein Tierheim existiert, werden die Tiere direkt auf der Straße getötet.

Auf dieser Basis haben wir den Entschluss gefasst – selber ein Tierheim zu bauen und das Problem der Straßentiere hier endgültig zu lösen.

Leider ist es unmöglich die benötigten finanziellen Mittel für ein solches Tierheimprojekt in unserer Stadt einzutreiben. Aus diesem Grund haben wir einen Vertrag mit Planeta.ru (www.planeta.ru) abgeschlossen. Planeta.ru hilft Menschen ihre Ideen und Projekte – egal wie wahnsinnig und unrealistisch diese sind –  zu realisieren.

Da unser Projekt zurzeit stagniert, benötigen wir dringend Hilfe in der Informationsverbreitung. Hierbei ist das Teilen und Verlinken der Hauptmotor für unser Projekt. „

Hier geht’s zum Projekt:

https://planeta.ru/campaigns/teplyidom

Foto von Anna Riese2

Foto von Anna Riese3

Sachspendenaufruf- Katzen in St Petersburg

Die ersten von 4 verletzten Katzen aus Südrussland sind auf der St. Petersburger Pflegestelle eingetroffen. Die Pflegemama, selbst Tierarzthelferin, kümmert sich um die Katzen. Beide sind angeschossen, die Projektile sitzen noch im Rücken. Beide mit gelähmten Hinterbeinen, inkontinent, abgemagert, mit kaum vorhandener Muskulatur.

Die Katzen benötigen dringend Wickelunterlagen und ganz normale Windeln für Babys in Größe 1, die in Russland sehr-sehr teuer sind. Wenn Sie helfen möchten schreiben Sie uns bitte eine PN und wir geben Ihnen die Adresse, wo die Windeln und Wickelunterlagen hingeschickt werden können. Eine russische Helferin kommt im Sommer wieder nach Deutschland und kann unsere Sachspenden mit nach St. Petersburg nehmen.

https://www.amazon.de/200-Krankenunterlagen-Einmalunterlagen-blau-6-lagig/dp/B00HYZ4SCA/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1492769834&sr=8-5&keywords=wickelunterlagen

Selbstverständlich können  auch direkt spenden:

Spendenkonto:

Hundehilfe-Russland

Commerzbank AG

Filiale Aachen

Konto Nr.: 123 542 300

BLZ: 390 400 13

 IBAN: DE 11390400130123542300

BIC: COBADEFFXXX

Oder per paypal.

info@hundehilfe-russland.de

 Vielen Dank für Eure Hilfe

Herzliche Grüße

Das Team der Hundehilfe Russland